Billiges Versprechen

Ein-Euro-Jobber erobern die Arbeitswelt und bleiben dennoch meist die Verlierer (aus Hinz&Kunzt 142/Dezember 2004) 8700 Ein-Euro-Jobs will Hamburg kommendes Jahr für Arbeitslose bereitstellen. Schon jetzt zeigt sich: Die gemein-nützige Beschäftigung von Hilfeempfängern ist vor allem ein billiges Versprechen. Den Betroffenen bietet sie kaum Perspektiven. Und reguläre Arbeitsplätze fallen weg.