Wohnraumschutz

Mehr als 2600 Wohnungen stehen leer

Mindestens 2610 Wohnungen in Hamburg stehen seit derzeit leer. Damit hat sich die Zahl der Leerstände gegenüber 2019 deutlich erhöht. Hinzu kommt, dass manche Bezirke nur ungenügend Daten erfassen.

·
Wohnraumschutz

Leerstand ohne Ende?

Die Stadt scheint nicht in der Lage, den jahrelangen Leerstand von Wohnungen in der Grindelallee 80 zu beenden. Vom Amt verhängte Zwangsgelder hat der Eigentümer bislang nicht bezahlt. Auch ein Gerichtsbeschluss bleibt ohne Wirkung. Derweil verfällt die Immobilie.

·
Ralf Neubauer

Mit dem neuen Bezirkschef durch St. Georg

Vorbei an Leerständen und Obdachlosen: Redakteur Jonas Füllner hat mit dem neuen Leiter des Bezirks Mitte eine Runde durch St. Georg und zum Hauptbahnhof gedreht. Was Ralf Neubauer anders machen will.

·
Berlin

Obdachlose besetzen Haus – und dürfen bleiben

Frohe Weihnachten für einige Obdachlose in Berlin. Sie hatten am Wochenende ein leerstehendes Haus besetzt. Jetzt dürfen sie laut Medienberichten noch vor Heiligabend regulär einziehen.

·
Reetwerder

Bewegung im Verfahren gegen Abzock-Vermieterin

Auch mehr als drei Jahre nach Räumung des Hauses am Reetwerder in Bergedorf ist ein Ende der Verfahren gegen die Abzock-Vermieterin nicht in Sicht. Nun soll ein Gutachter für mehr Klarheit sorgen.

·
Bezirk Nord

Mit mehr Mut gegen Leerstand

Das Bezirksamt Nord erhöht den Druck auf die HRP. Das Immobilienunternehmen lässt seit mehr als einem Jahr rund 100 Wohnungen leer stehen.

·