Navigation
Kontakt

Hinz&Kunzt 199/September 2009

Obdachlos in Hamburg

29. April 2010

Mindestens 1029 Menschen leben in Hamburg auf der Straße – ganz öffentlich. Dabei wünschen sich die meisten nichts mehr als ein bisschen Privatsphäre. Das ergaben zwei Studien: Die eine hat die Stadt in Auftrag gegeben, die andere Hinz&Kunzt. Welche Fragen noch beantwortet wurden und welche Schlussfolgerungen zu ziehen sind, lesen Sie auf den nächsten Seiten. […]

„Krisen sind die Jahreszeiten meines Lebens“

29. April 2010

Kategorien interessieren ihn nicht: Der kalifornische Pianist Yul Anderson mischt bei seinem Konzert in der Laeiszhalle im September Blues, Klassik und Soul (aus Hinz&Kunzt 199/September 2009) Er ist Pianist, und er singt. Kategorien wie Klassik oder Soul interessieren ihn nicht. Yul Anderson macht sein eigenes Ding. Und er hat eine Mission: Er will mit seiner […]

Zwischen Kino und Currywurst

29. April 2010

Autor Uwe Timm lebt zwar in München, doch seine Heimatstadt prägt noch immer seine Arbeit. Im September liest er beim Hamburger Literaturfestival Harbour Front (aus Hinz&Kunzt 199/September 2009) Wo es hier in der Gegend einen Imbiss gibt? Mit lecker Currywurst? Uwe Timm weiß es nicht. Schon rennt der Fotograf los, kommt zurückgehetzt, mit je einer […]

„Verstecken geht nicht“

29. April 2010

Vor dem Bürgerkrieg in Äthiopien geflohen, fand die Familie von Yared Dibaba in Deutschland ein neues Zuhause. In seinem Buch „Der Heimatforscher“ erzählt der NDR-Moderator von seinem oft schwierigen Leben zwischen zwei Kulturen (aus Hinz&Kunzt 199/September 2009) An den Morgen, als die Soldaten kamen, erinnert sich Yared Dibaba noch ganz genau. Sieben Jahre war er […]

„Meine Tochter war nicht schlecht“

29. April 2010

Vor neun Jahren wurde die Hinz&Kunzt-Verkäuferin Annett ermordet. Ihre Mutter spricht in Hinz&Kunzt über den Tod und die Drogensucht ihrer Tochter (aus Hinz&Kunzt 199/September 2009) Auf den ersten Blick traut man ihr all das gar nicht zu. Die 67 Jahre alte Ingrid Jöhrendt wirkt fast zerbrechlich, so wie sie unter dem Bild ihrer toten Tochter […]