„Lasst euch nicht unterkriegen!“

Liebe Leserin, lieber Leser, normalerweise sind die Hinz&Künztler*innen und ihre Printausgabe unzertrennlich. Schließlich ist unser Straßenmagazin nicht nur eine soziale Stimme in der Stadt und nicht nur eine Einnahmequelle für Obdachlose und ehemals Obdachlose – es ist auch der Inbegriff von Kontakt, von gegenseitigem Interesse, von Solidarität. Aber das Coronavirus habe uns allen einen Strich […]

Ausgabe ansehen

Wenn ich einmal groß bin…

In der Göhrde auf Spurensuche nach dem Wolf, in der Innenstadt auf Tour mit einem Straßensozialarbeiter, mit Hinz&Künztler*innen im Gespräch über ihre Kindheit im Heim. Zum Lesen, Hören und Ansehen – als Text, Podcast und Video.

Ausgabe ansehen

Lasst uns rein!

Was die Bürgermeisterkandidat*innen Peter Tschentscher (SPD) und Katharina Fegebank (Grüne) nach der Wahl für Obdachlose tun wollen – und was Expert*innen ihnen raten. Außerdem: ein jüdischer Tempel in Hamburg und eine Tanzschule in der Favela von Rio de Janeiro.

Ausgabe ansehen

Es ist wie ein Wunder!

Nach Jahrzehnten des Rückgangs kehrt endlich Wasser in den Aralsee zurück. Unsere Fotoreportage von Dmitrij Leltschuk zeigt, wie die Menschen in Kasachstan wieder Hoffnung schöpfen. Außerdem: Zwei Hinz&Künztler feiern ein Comeback mit ihrer Musikband.

Ausgabe ansehen