Liebe Leserinnen und Leser,

merkwürdig, ein Editorial für den Januar zu schreiben. Dabei haben wir erst Mitte Dezember und stehen noch unter dem Eindruck der großen Weihnachtsfeier in der Fischauktionshalle. Aber wir waren natürlich nicht nur in Feierlaune. Meine Kollegen Ulrich Jonas und Jonas Füllner haben zum Thema Wohnungsnot und Leerstand recherchiert. Fassungslos sind wir darüber, dass es ganze Blocks gibt, in denen massenweise Wohnungen leer stehen – seit Jahren. Wir fanden heraus: Die Immobilienfirma spekuliert mit Wohnungen – und die Hamburger Landesbank hat das noch mitfinanziert.

Wie man so etwas unterbinden und Mietenwahnsinn beenden könnte, dazu haben sich Uli und Jonas Tipps von Experten geholt. Danke übrigens für Ihre vielen Hinweise, wenn Sie leere Wohnungen entdecken! Wir bleiben dran. Und danke für die vielen Schlafsäcke, die Sie uns gespendet haben. Wie schön, dass wir immer auf Sie zählen können. Starten Sie gut ins neue Jahr!

Ihre Birgit Müller (Chefredakteurin)

In der Januar-Ausgabe