Hotelreport

Wie Zimmermädchen ausgebeutet werden

Unbezahlte Arbeitsstunden, keine Zeit für Pausen, Kündigung wegen Schwangerschaft: Zimmermädchen, die bei Reinigungsfirmen angestellt sind und Hotelzimmer putzen, haben oft viele Probleme. Wir haben für unseren Hotelreport mit einer ehemaligen Reinigungskraft gesprochen. Ein Protokoll.

·
Was Zimmermädchen verdienen

Hinz&Kunzt legt vierten Hotelreport vor

Was bekommen die Frauen und Männer, die Hotelzimmer putzen, eigentlich für ihre harte Arbeit? Wir haben für unseren 4. Hotelreport in der August-Ausgabe erneut mit Reinigungskräften gesprochen – und eine große Umfrage unter Hoteliers durchgeführt.

·
Lebensmittel

Retten, was geht

Das Retten von Lebensmitteln aus Supermärkten sollte erlaubt sein, forderte Justizsenator Till Steffen (Grüne). Leider vergeblich. Doch Projekte gegen Lebensmittelverschwendung gibt es viele – bald auch von Hinz&Kunzt?

·
Hinz&Kunzt-Ausgabe 317

Große Liebe auf der Straße

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe ist ja schon für Menschen mit Wohnung eine Herausforderung. Aber wie kann man die Aufs und Abs überstehen, wenn man auf der Straße lebt? Das wollten wir von den Hinz&Künztlern Bonny und Clyde wissen, die schon ein Jahrzehnt lang ein ­Liebespaar sind. Für unsere Serie „Was Sie schon immer über Obdachlose wissen wollten“ haben uns die beiden sogar erzählt, ob und wie man als obdachloses Paar intim sein kann. Beide Geschichten finden Sie in der Juli-Ausgabe.

Nochmal Liebe: Meine Kollegin Annette Woywode hat ein ganzes Sondermagazin über ihren Lieblingsverein und den vieler Hinz&Künztler gemacht: Das Herz von St. Pauli. Die Freundschaft zwischen den Kiezkickern und uns ist lang und intensiv. Kein Zufall: Die Fans des Vereins engagieren sich nämlich auch sozial. Herausgekommen sind 100 pralle Seiten, die sogar mich als absolute Sportnull vom Hocker reißen. Das Sondermagazin gibt es ab dem 17. Juli bei unseren Verkäuferinnen und Verkäufern. Einen Vorgeschmack finden Sie im aktuellen Monatsmagazin: Frank Keil präsentiert Ihnen „Kiezbeben“, die Geschichte des Vereins ab 1979. Wetten: So persönlich und witzig haben Sie das noch nie gelesen?!

Ihre Birgit Müller (Chefredakteurin)
(Schreiben Sie uns doch an info@hinzundkunzt.de)

Außerdem in dieser Ausgabe

 

Neu im Kino

„Push“ fordert das Menschenrecht auf Wohnen

Sollte Wohnen ein Menschenrecht sein? Der schwedische Filmemacher Fredrik Gertten und seine Protagonistin Leilani Farha finden: Auf jeden Fall! Ihr Dokumentarfilm „Push“ läuft ab Donnerstag in den Kinos.

·
Stelle frei

Wir suchen eine*n Volontär*in

Print- & Online-Journalismus lernen bei Hinz&Kunzt? Das ist ab sofort wieder möglich! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen wir eine Volontariatsstelle in unserer Redaktion.

·
Hinz&Kunzt-Ausgabe 315

Knast für Kapitänin?

Was Hinz&Künztler über den ersten Artikel des Grundgesetzes denken, lesen Sie in unserer Mai-Ausgabe. Außerdem: Wieso die Seenotretterin Pia Klemp bald in Italien vor Gericht steht und wie ein Hafenlotse auf Hamburg blickt.