Kampagne

Das Eis brechen mit Instagram

Die Menschen hinter dem Magazin Hinz&Kunzt zeigen – das ist das Ziel einer neuen Kampagne auf Instagram. Wenn Sie das soziale Netzwerk nutzen, begegnen Ihnen die Hinz&Künztler*nnen Jörg, Jan, Mario und Elisa demnächst in den „Stories“.

Hinz&Kunzt-Ausgabe 321

Nach der Wende wohnungslos

Hinz&Künztler erzählen, wie sie das Ende der DDR erlebten und wieso sie danach wohnungslos wurden. Außerdem: Grenzerfahrungen auf der Flüchtlingsroute in Südosteuropa, Jens Harzer liest Georg Elser, wie Fritz Schumacher Hamburg prägte.

Hinz&Kunzt-Ausgabe 320

Wer ist bloß dieser Eiffe?

Der Grundstein ist gelegt: Mitten in St. Georg entsteht unser neues Haus mit Wohnungen für 24 Hinz&Künztler. Außerdem: ein Streitgespräch über direkte Demokratie. Ein Rundgang durch Ottensen. Und unsere Verkäufer auf Fotosafari für den Jahreskalender 2020.

Hinz&Kunzt-Ausgabe 319

Norbert zieht um

Liebe Leserin, lieber Leser,

Norbert, unser Mann auf dem Titel, ist nicht wiederzuerkennen. Der 39-Jährige hat durch unsere Sozialarbeiterin Isabel Kohler tatsächlich eine Wohnung gefunden. Das ist wie ein Sechser im Lotto. Und die Geschichte passt zur Kampagne #einfachwohnen für Menschen in Not. Damit wollen die Diakonie, die Caritas, Mieter helfen Mietern und Stattbau auf die Situation von Menschen aufmerksam machen, die auf dem Wohnungsmarkt quasi chancenlos sind.