Diakonie Deutschland

Pfarrer Lilie wird Präsident

Pfarrer Ulrich Lilie wird neuer Präsident der Diakonie Deutschland. Der Rat der Evangelischen Kirche wählte den Theologischen Vorstand der Düsseldorfer Graf-Recke-Stiftung zum Nachfolger von Johannes Stockmeier.

Ulrich_Lilie_Fuerst-Recke-Stiftung
Pfarrer Ulrich Lilie leitet derzeit noch die Düsseldorfer Graf-Recke-Stiftung.

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland hat der Berufung von Pfarrer Ulrich Lilie zum neuen Präsidenten der Diakonie Deutschland zugestimmt. Der 56-Jährige tritt die Nachfolge von Oberkirchenrat Johannes Stockmeier an, der nach dreieinhalbjähriger Amtszeit im Mai 2014 in den Ruhestand gehen wird.

Das Berufungsverfahren ist erst abgeschlossen, wenn die Mitglieder der Konferenz Diakonie und Entwicklung am 28. März 2014 die Berufung bestätigen. Der 56-jährige Lilie hat seit Ende 2010 die Graf-Recke-Stiftung in Düsseldorf geleitet, eine der ältesten diakonischen Einrichtungen Deutschlands mit 1500 Mitarbeitern. Zuvor war er Leiter des Kirchenkreises Düsseldorf. Lilie studierte Theologie in Bonn, Göttingen und Hamburg und war Pfarrer der Evangelischen Friedens-Kirchengemeinde Düsseldorf.

Mitte nächsten Jahres wird Lilie sein Amt antreten können. Er wurde darüber hinaus zum stellvertretenden Vorsitzenden des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung benannt.

Text: JOF/epd
Foto: Graf Recke Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *