Hochspannung live

13 Autoren laden mit einem Rätsel zum Internationalen Krimitag zugunsten von Hinz&Kunzt.

(aus Hinz&Kunzt 236/Oktober 2012)

Lieber nicht Nein sagen zur Einladung zum Krimi-Event, die Autor Gunter Gerlach hier charmant präsentiert.

Doris Gercke, die Erfinderin von Bella Block, ist dabei, ebenso Regula Venske, Jürgen Ehlers, Tatjana Kruse, Eva Almstedt, Andreas Behn und Michael Koglin. Gunter Gerlach, Erfinder der Literatur-Quickies gibt sich die Ehre. Und auch Marina Heib, Christoph Ernst, Anke Gebert, Petra Wirth und Jan Schroeter. Diese wilde 13 hat ein im wahrsten Sinne des Wortes spannendes Projekt ausgeheckt: Die prominenten Krimiautoren starten am Internationalen Krimitag im Dezember ein Event zugunsten von Hinz&Kunzt.

Dann lesen alle 13 im Altonaer Museum die komischsten, spannendsten und blutigsten Stellen aus ihren Büchern. „Natürlich liest jeder nur einen kurzen Abschnitt“, erklärt Gunter Gerlach. Trotzdem: „Das hat es in dieser Größenordnung so noch nicht gegeben.“ Und schon gar nicht für einen guten Zweck, der den Krimischreibern besonders am Herzen liegt. Denn am Krimitag geht der Hut rum. Und alle Autoren stiften signierte Bücher, die zugunsten des Straßenmagazins verkauft werden. Das Altonaer Museum verzichtet zum Event auf die Hälfte des üblichen Eintrittsgeldes. Das heißt: Für drei Euro gibt’s nicht nur Hochspannung live zu hören, sondern auch die Ausstellung des Museums zu sehen.

13 glückliche Gewinner werden die Autoren am Krimitag persönlich treffen und von ihnen eines von 13 signierten Büchern in Empfang nehmen können. Um zu den Gewinnern zu gehören, brauchen Sie allerdings solides Krimiwissen – und ein bisschen Glück. Und das sind die Fragen, die es zu knacken gilt:

1. Wie heißt der Held von Krimiautor Friedrich Glauser?
2. Wer war Sherlock Holmes’ Feind?
3. Wer schrieb den Kriminal-Tango?
4. Wer spielt Bella Block im TV?
5. Wer trug die schönsten Tränensäcke als TV-Kommissar?

Text: Beatrice Blank
Foto: Cornelius M. Braun 

Senden Sie die Antworten auf die fünf Fragen (Stichwort: Krimitag) bis 30. Oktober an Hinz&Kunzt, Altstädter Twiete 1–5, 20095 Hamburg. Oder per E-Mail an info@hinzundkunzt.de. Gehen mehr als 13 richtige Lösungen ein, wird gelost – ohne Rechtsanspruch. Die Bücher werden am Internationalen Krimitag, 8. Dezember 2012, um 15 Uhr im Rahmen der Benefizveranstaltung im Altonaer Museum von den Autoren überreicht. Wer nicht kommen kann, bekommt seinen Preis per Post.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *