Sponsoring und Kooperationen

Rückenwind für Hinz&Kunzt: Sponsoring

HanseWerk ist Hauptsponsor des Hamburger Straßenmagazins. Seit 1999 unterstützt der Energieversorger Hinz&Kunzt regelmäßig mit einer finanziellen Zuwendung sowie mit Sachleistungen. HanseWerk hat zusammen mit Hinz&Kunzt verschiedene Aktionen wie zum Beispiel die Verkaufsaktion mit Prominenten oder eine Anzeigenkampagne realisiert.

Unsere Kooperationspartner

Die GLS Bank (Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken) mit Hauptsitz in Bochum begleitet Hinz&Kunzt seit vielen Jahren mit einem eigenen Sparangebot, das eigens für unser Projekt entwickelt wurde. Das Hinz&Kunzt-Projektsparen der GLS Bank lädt Menschen ein, ihr Geld ökologisch und sozial sinnvoll anzulegen und dabei mit ihren Zinsen Hinz&Kunzt zu helfen. Nach dem Motto der Bank „Geld ist für die Menschen da“ haben sich Förderer aus dem gesamten Bundesgebiet entschlossen, unser Projekt zu unterstützen.

Für das störungsfreie Laufen unserer Website sorgt seit August 2002 die IPHH Internet Port Hamburg GmbH. Gemeinnützige Projekte mit leistungsstarken Internet-Dienstleistungen zu unterstützen, hat bei IPHH bereits Tradition. Wir zahlen lediglich einen reduzierten Preis. „Wir helfen mit unseren Dienstleistungen, damit Hinz&Kunzt es schafft, auch über das Internet andere für das Projekt zu erreichen. Wir meinen, dies ist wichtig.“ (Axel Kröger, geschäftsführender Gesellschafter IPHH Internet Port Hamburg GmbH)

wk it consultants, nach eigenen Worten „das freundlichste IT-Unternehmen der Welt“, hat seit Beginn 2011 unseren IT-Support übernommen. Auch ein soziales Unternehmen wie Hinz&Kunzt kommt mittlerweile nicht mehr umhin, sich in der komplexen Welt der Daten möglichst optimal zu organisieren. Das Unternehmen gewährt unserem Projekt einen kräftigen Rabatt. „Die Hinz&Künztler kannten wir natürlich alle schon. Dass hinter dem Verlag viele engagierte Menschen stehen, dachten wir uns. Der Grad der Professionalität im Einsatz der IT begeistert und macht in der Zusammenarbeit und einzelnen Projekten einfach nur Spaß. Schön, dass wir helfen können!“, so Claudia Kussmann, Verkaufsleiterin und Gesellschafterin von wk it consultants.

SCHOKOLADENSEITE.net, die Agentur für visuelle Kommunikation, betreut unsere Homepage und den Online-Shop seit 2012 und berechnet ihre Leistungen zum Hinz&Kunzt-Sozialtarif. „Wir freuen uns immer wieder besonders, wenn wir sinnvolle Projekte unterstützen dürfen. Als Hamburger Online-Agentur liegt uns natürlich ganz besonders die lokale Arbeit von Hinz&Kunzt für obdach- und wohnungslose Menschen in Hamburg am Herzen“, so Geschäftsführerin Andrea Christan.

Die Werbeagentur K2Werk hat dem Freundeskreis von Hinz&Kunzt mit einem Logo und der Mitgliedsmarke ein eigenes Gesicht gegeben. Die Aufstellung des Gedenkankers in der Hafencity wurde von K2Werk begleitet. Das Team um Jens Konerding steht Hinz&Kunzt mit Rat und Tat bei Fragen der Außendarstellung zur Seite.

Auch Michael Heine, Geschäftsführer der Werbeagentur AgenC, und sein Team haben bei Hinz&Kunzt Spuren hinterlassen. Nicht nur das markante Logo unserer StrassenKunztEdition kommt von den Werbern aus der Hamburger Innenstadt, Unterstützung haben wir schon mehrfach bei verschiedenen Charity-Aktionen erhalten.

Die Hamburger Tafel unterstützt uns seit vielen Jahren, indem sie uns von Montag bis Freitag mit Essbarem beliefert. Essen steht zwar nicht im Vordergrund unseres Beschäftigungsprojekts, aber zu einem gemütlichen Aufenthaltsraum gehört neben Kaffee und Tee auch die ein oder andere Kleinigkeit (Gebäck, Süßwaren, Joghurt oder Obst). Fertiggerichte und Gemüse werden gerne von den Verkäufern, die wieder eigenständig wohnen, mit nach Hause genommen.

Erdkorn, der Biosupermarkt mit drei Filialen in Hamburg, feierte 2011 sein zehnjähriges Bestehen. Ökologisches Denken und Wirtschaften schließt soziale Verantwortung vor der eigenen Haustür mit ein, findet Geschäftsführer Samir Besic. Deshalb gibt es in den Erdkorn-Geschäften Pfandbon-Sammelboxen, in denen die Kunden ihr Flaschenpfand an Hinz&Kunzt spenden können. Und schon mehrfach hat das Bio-Unternehmen Spendentage veranstaltet, an denen 2 % des Umsatzes an das Hamburger Straßenmagazin abgegeben wurden.

Die Sparda-Bank Hamburg hat schon mehrfach das Hinz&Kunzt-Winternotprogramm großzügig unterstützt. Von Juli bis Dezember 2015 können Bankkunden über die Aktion „Sie werben. Wir spenden“, eine Spende für Hinz&Kunzt auslösen, wenn sie Neukunden werben.