Die Seele baumeln lassen

Wohlfühlmorgen für alle

Gratis-Haarschnitt, Schlemmerfrühstück, Verwöhn-Massage: Caritas und Malteser Hilfsdienst laden zum fünften „Hamburger Wohlfühlmorgen“ ein. Bis zu 280 Gäste sind bei dem regelmäßig stattfindenden Event dabei. Am Samstag ist wieder Wellness-Vormittag.

 

Eine heiße Dusche und ein ausgiebiges Frühstück, das ist das Mini-Wellnessprogramm, das sich viele am Wochenende gerne gönnen. Für Menschen ohne eigenes Zuhause ist das schon totaler Luxus – auf den sie aber in Hamburg nicht mehr ganz verzichten müssen, seit es den Wohlfühlmorgen von Caritas und Malteser Hilfsdienst gibt. Die laden am Samstag, 31. März schon zum fünften Mal Arme und Wohnungslose in die Sankt-Ansgar-Schule ein, die Seele baumeln zu lassen. Und viel mehr als das. Sie werden rundum verwöhnt, können sich zum Beispiel bei einer Maniküre oder Pediküre entspannt zurücklehnen. Neu beim fünften Wohlfühlmorgen: die Möglichkeit, sich massieren zu lassen.

Besonders beliebt ist das Angebot, sich einen neuen Haarschnitt verpassen zu lassen. Gleich vier Friseure rücken an, denn die Nachfrage ist riesig. Beim letzten Mal haben die wartenden Gäste sich sogar kleine Zettel mit Wartenummern gebastelt, um sicherzugehen, dass jeder an die Reihe kommt. Bis zu 280 Menschen kommen zu den Wohlfühltagen, die mittlerweile zwei Mal im Jahr veranstaltet werden. Dass das Angebot von so vielen Menschen angenommen wird, ist gar nicht selbstverständlich. Körperpflege ist schließlich eine sehr intime Sache, die Hemmschwelle groß, sich damit Fremden anzuvertrauen.

Es folgen nicht nur Obdach- und Wohnungslose der Einladung. „Ungefähr die Hälfte der Gäste kennen wir aus Hilfeeinrichtungen”, sagt Timo Spiewak von der Hamburger Caritas. Die anderen sind Menschen mit geringem Einkommen: Hartz-IV-Empfänger oder Ältere mit kleiner Rente.

Möglich ist das alles nur mit viel Unterstützung: Ein Hamburger Hotel spendiert das opulente Frühstück, bei dem  es sogar Lachs, Croissants und Obsalat gibt. Gemanagt wird alles von 60 Ehrenamtlichen, darunter auch Schüler der Sankt-Ansgar-Schule, die ihre Pausenhalle und Klassenräume für die Behandlungen zur Verfügung stellt – die ebenfalls ehrenamtlich von professionellen Nagelpflegern, Friseuren und Masseuren durchgeführt werden. Dazu kommt die Unterstützung weiterer Unternehmen und privater Spender.

5. Hamburger Wohlfühlmorgen, Samstag, 31. März, 10 bis 13 Uhr, Sankt-Ansgar-Schule, Bürgerweide 33

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *