Navigation
Kontakt

Die März-Hinz&Kunzt ist da!

27. Februar 2011 | Von | Kategorie: Das Thema

start-neue-217

Ab sofort bei unseren Verkäufern zu haben: die neuste Ausgabe des Hamburger StraßenmagazinsEs war zu erwarten, dass Olaf Scholz (SPD) der neue Erste Bürgermeister wird. Erstaunlich allerdings, dass er die absolute Mehrheit holte. Einige der Herausforderungen, die der neue Senat bewältigen muss, hat Olaf Scholz selbst auch im Hinz&Kunzt-Interview benannt: Hamburg muss sozial wieder zusammenwachsen, und dazu ist es notwendig, in Bildung und den Bau von bezahlbaren Wohnungen zu investieren. Wir sind ja schon froh, dass ein Politiker von sich aus Worte wie soziale Spaltung in den Mund nimmt.
Und wir hoffen, dass das Wahlergebnis den neuen Bürgermeister nicht abheben lässt und dass er die Sozial- und Wohnungsbaupolitik zur Chef- und Herzenssache macht.
Mit unserer großen Plakat- und Internet-Aktion Tu was dagegen wollen wir unseren Forderungen Nachdruck verleihen. Denn schon lange sind nicht mehr nur Obdachlose und arme Menschen von der Wohnungskrise betroffen. Das merkten sogar die Mitarbeiter der Werbeagentur JWT: Viele von ihnen hatten trotz fester Jobs Probleme bei der Wohnungssuche. Deshalb schenkten sie uns auch diese politische Kampagne.
Außerdem haben viele Hamburger Mieter die große Befürchtung, der Aufwertung ihres Stadtteils zum Opfer zu fallen – und zwar nicht nur in den sogenannten In-Vierteln, sondern auch am Stadtrand. Lesen Sie Geschichten über St. Pauli und Langenhorn, über den Leerstandsmelder und über unsere Kampagne. Denn eins ist klar: Wir müssen dranbleiben!

Titel: Den Zauber bewahren: Werner  Bokelberg sammelt historische Motive der Stadt. Foto: Daniel Cramer

Titel: Den Zauber bewahren: Werner Bokelberg sammelt historische Motive der Stadt. Foto: Daniel Cramer

Der Sound der Bremer Vorstadt: Dass ein berühmtes Orchester in Bremen-Tenever probt, bringt allen was! Foto: Dmitrij Leltschuk

Dass ein berühmtes Orchester in Bremen-Tenever probt, bringt allen was! Foto: Dmitrij Leltschuk

"Alle wollen ins Rathaus. Ich will nur `ne Wohnung." Unsere Kampagne Tu was dagegen!

"Alle wollen ins Rathaus. Ich will nur `ne Wohnung." Unsere Kampagne Tu was dagegen! Foto: JWT

Außerdem in dieser Ausgabe:

Stadtgespräch

Schneller, höher, älter:
Die Seniorenleichtathletik-Weltmeisterterschaft ist auch was für 100-Jährige

Zahlen des Monats: Im Schneckentempo gegen die Abzocker

Erste Hilfe auf Polnisch: Sozialarbeiter Stanislaw Szczerba betreut Obdachlose aus Polen

Outlaw auf dem Bau:
Der Litauer Erwin arbeitet hart – eine Wohnung kann er sich trotzdem nicht leisten

Der Sound der Bremer Vorstadt:
Seit die berühmte Kammerphilharmonie in Tenever residiert, hat sich das Problemviertel gemausert

Gleicher Job, halbes Gehalt: Leiharbeiter – moderne Tagelöhner

Tu was dagegen!

Die Kampagne gegen Leerstand von Hinz&Kunzt, Mieter helfen Mietern, Leerstandsmelder.de und der Werbeagentur JWT

Sanierung statt Abriss: Trutzburg – Eine Genossenschaft rettet alte Häuser auf St. Pauli

„Alles ist sinnvoller als Leerstand“: Vier Fragen an Michael Ziehl von Leerstandsmelder.de

Aufstand in Langenhorn:
Die Bewohner der Wulffschen Siedlung fürchten um ihr Quartier

Freunde

Gesichter einer Stadt:
Fotograf Werner Bokelberg über große Stars, neue Technik und eine alte Leidenschft

Kunzt&Kult

Von Leid und Leistung: Romandebüt von Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt

20 Tipps für März

Vivians Schatz: Eine wahre Entdeckung – Fotografien von Vivian Maier

Momentaufnahme: Hinz&Künztler Rüdiger

Schreibe einen Kommentar