Navigation
Kontakt

Paulo Coelho exklusiv

Die Dinge sind nicht immer, wie sie scheinen

29. November 2012 | Von | Kategorie: 2012: Hinz&Kunzt 227-238, Archiv, Hinz&Kunzt 238/Dezember 2012

Der internationale Bestseller-Autor Paulo Coelho hat exklusiv für die Straßenzeitungen in aller Welt eine Weihnachtsgeschichte geschrieben. Diese können sie in unserer Dezemberausgabe lesen. Hier veröffentlichen wir sein Grußwort.

(aus Hinz&Kunztz 238/Dezember 2012)

Liebe Straßenzeitungsleser, meine erste Straßenzeitung kaufte ich im Jahr 2005 in Frankreich. Dieses Jahr wurde ich zum Botschafter für INSP – International Network of Street Papers, denn ich unterstütze den Beitrag, den Straßenzeitungen zur Bekämpfung von Armut und Obdachlosigkeit auf der ganzen Welt leisten. Mit meiner Geschichte „Die Dinge sind nicht immer, wie sie scheinen“ möchte ich Menschen dazu bewegen, nachzudenken, bevor sie ein Urteil über andere fällen, denn die Dinge sind oft anders, als es den Anschein hat.

Ich habe INSP diese Weihnachtsgeschichte gestiftet, weil ich der Überzeugung bin, dass die Menschen einander unterstützen sollten, und dass wir insbesondere denen helfen sollten, die weniger begünstigt sind als wir selbst. Straßenzeitungen machen genau das, und indem Sie regelmäßig Ausgaben einer Straßenzeitung von Ihrem lokalen Verkäufer kaufen, helfen auch Sie. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen meiner Geschichte.

Paulo Coelho

Lesen Sie die exklusive Weihnachtsgeschichte von Paulo Coelho in der Dezemberausgabe von Hinz&Kunzt!

Mit herzlichem Dank an Maralde Meyer-Minnemann für die Übersetzung! 

Schreibe einen Kommentar