15 Jahre und kein bisschen leise

Laut und lustig: das große Hinz&Kunzt-Jubiläum in der Fabrik. Fotos: Mauricio Bustamante

(aus Hinz&Kunzt 190/Dezember 2008)

„Let’s roooooooock“, brüllen die Rattles ins Mikro. „Jaaaaaa“, brüllt das Publikum zurück. Die Rattles sind schon der vierte musikalische Höhepunkt des Abends, die Party brennt seit Stunden.

Um den 15. Geburtstag von Hinz&Kunzt zu feiern, sind keine Zuschauer gekommen, sondern Mitmacher. Bereits bevor die Türen der Fabrik geöffnet wurden, haben etliche davor gewartet. Und als es losgeht, werden sie nicht enttäuscht. Die einzig wahre Hinz&Kunzt-Band Restakzent, die Retro-Popper von Ruben Cossani, die Rocker von Der Fall Böse, die Schauspieler des Scharlatan theaters, die alten Showhasen The Rattles und der Piano-Virtuose Joja Wendt geben richtig Gas. Applaus, Pfiffe und „Zugabe“-Rufe nehmen den ganzen Abend kein Ende. Es ist laut und das ist auch gut so.

Wenn zwischendurch die Gitarren doch mal verstummen, sorgt Comedian, Autor und Moderator Lou Richter für Stimmung. Gekonnt locker führt er durch den Abend. Wie alle hier ist er in Feierstimmung: Hinz&Kunzt ist 15 Jahre alt und kein bisschen leise. Platz für Wehmut gibt es nicht, aber doch ein wenig Zeit, sich zu erinnern und die zu ehren, die dem Straßenmagazin ihr Gesicht geben.

Zwischen den Auftritten der Bands gibt’s kleine Anekdoten und Urkunden für acht Hinz&Kunzt-Verkäufer – stellvertretend für die vielen auf Hamburgs Straßen: für Fritz, der mit seinem grünen Daumen das Containerdorf an der Wagnerstraße in einen Gärtnertraum verwandelt hat und jetzt seitKurzem bei Hinz&Kunzt einen festen Job am Kaffeetresen hat. Und für Artur, der diesen Monat nach Australien fliegen darf und dort Hinz&Kunzt und Deutschland bei der Fußballweltmeis-terschaft der Wohnungslosen vertritt. Etwas verlegen stehen sie auf der Bühne und sind froh, als sie wieder untertauchen können. In der Masse, die da ist, um zu rocken. BEB


Hinterm Horizont geht’s weiter!

Danke für die Unterstützung der 15-Jahre-Party in der Fabrik an:

Bionade, edelkultur, Edelmann, Elfi Küster, Extra Card, Fabrik, Mathias Hollaender und Jan Schlünzen, Nadine und Thilo Jeß, Gaby Lauhoff/Octopussy, Klavier Knauer, Hockey Neubert, Marc Peemöller/Totec, Lou Richter, Schacht&Westrich, Stroer Außenwerbung, Markus Wustmann, Hinz&Kunzt-Band Restakzent, Ruben Cossani, Der Fall Böse, Scharlatan theater, The Rattles, Joja Wendt, Kim Frank, Wolfgang Michels, Sannah, Kathrin Wulff


Danke an alle, die für unsere Tombola beim Fabrik-Fest gespendet haben:

Claus Kröger, Mercado, Hamburger Kammerspiele, Altonaer Museum, Allee Theater/Theater für Kinder, Salon Hair Inn, Hamburg Dungeon, NDR 90,3, Ohnsorgtheater, Jens Burg, Verlagshaus Gruner + Jahr, Jahreszeiten Verlag, Der Spiegel Verlag, TheaterGemeinde Hamburg, Block House Steakhäuser, Dampf-Eisbrecher Stettin e.V., Fielmann AG, Jasper-Reisen, Ballonwelt Franz Taucher, Thalia Theater, Tchibo, Kantorei St. Petri, Bergedorfer Schifffahrtsgesellschaft, Ernst Deutsch Theater, Maritim Hotel Reichshof, Justus-Brinckmann-Gesellschaft, Hotel Hafen Hamburg, Elbe-Einkaufszentrum, Holstentherme, Hewlett Packard, FC St. Pauli, Tanja Isabel Dipner, Mars, Freudenhaus, Kiezschnitte, 105 Music, Schweinske, Gross Einrichtungen, Dove, Alsterhaus, Schnitt & Mehr, Jessica Dörp, Vinyard, Heiko Lehmann, Columbia, Florales, Frontlineshop.com, Boxoffice Filmmark, Hansenet, San Lorenzo

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *