Navigation
Kontakt

Sonderheft Literatur

100 Seiten zum Schmökern

3. November 2011 | Von | Kategorie: Nachrichten

Spannende, traurige und lustige Geschichten mit liebevollen Illustrationen: Ab 15. November gibt es die dritte Hinz&Kunzt-Literaturausgabe, diesmal als Sonderheft auf 100 hochwertigen Seiten. Das Erscheinen feiern wir mit einer Lesung im Polittbüro.

Fragen Sie ihren Verkäufer nach der neue Literaturausgabe.

Fragen Sie ihren Verkäufer nach der neue Literaturausgabe.

Es ist schon unsere dritte, doch noch nie war eine Literaturausgabe so prall wie diese: Siegfried Lenz ist dabei mit einer Erzählung, in der man den Hafen förmlich riecht, Doris Dörrie mit einer Braut, die auf der Autobahn eine heiße Bekanntschaft macht. Wladimir Kaminer trifft auf einer Parkbank Albert Einstein und Niels Bohr mit einem Sixpack. Axel Hacke will auch mal sein wie „Anderemänner“ und Senta Berger schreibt über ihren bleichen Vater und seine Liebe zur Musik. Roger Willemsen ist „Einsam in Tokio“ und Abbas Khider beschreibt das Leben in einem irakischen Gefängnis. Dass Familienbande seltsame Rituale hervorbringen, weiß jeder: Kaum einer beschreibt sie so komisch wie Veronika Rotfuß oder Ina Bruchlos. Entdecken Sie mit uns, wie es sich anfühlt, „In Plüschgewittern“ seine Beziehung zu beenden oder warum ein Punk von einer Volksmusik-Sängerin ermordet wird.

Die Hinz&Kunzt-Literaturausgabe 2011 erscheint am 15. November. Dann gibt es auch eine Release-Party im Polittbüro. Die Schauspielerin und Regisseurin Christiane Filla hat den Abend organisiert. Sie liest mit ihrer Kollegin Katja Geist und dem Schauspieler Gustav Peter Wöhler ausgewählte Texte aus unserer Literaturausgabe, unterstützt vom Gitarristen Pat Fritz und begleitet von der Live-Zeichnerin Kati Baumgarten.

Benefizlesung für Hinz&Kunzt: 15.11., 20 Uhr, Polittbüro, Steindamm 45, Eintritt 15/10 Euro, Tickets: 28 05 54 67

Hinz&Kunzt-Literaturausgabe 2011, ab 15. November bei ihrem Hinz&Künztler, 100 Seiten Sonderheft, 6,80 Euro, davon 3,40 Euro für den Verkäufer/die Verkäuferin.

Danke an all die Autoren und Verlage, die diese Ausgabe ermöglicht haben. Sie haben ihre Geschichten allen deutschsprachigen Straßenmagazinen zum einmaligen Abdruck geschenkt. Danke auch an die Illustratoren, die uns zu einem Sonderpreis ihre Bilder überlassen oder neu gestaltet haben.

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für die Literaturausgabe 2011, die ich sehr gern gelesen habe.

    Sie machte mich auf Autoren und Geschichten aufmerksam, die ich noch nicht kannte.
    Sie motivierte mich, Erzählungen zu lesen, die oft inhaltsreicher sind als manche dicke Romane.

    Ich freue mich auf Ihre nächste Literaturausgabe.

    Mit vielen Grüßen
    Kyriaki Marati

Schreibe einen Kommentar