Verkehrsunfall : Lastwagen überrollt schlafenden Obdachlosen

Erstversorgung des verletzten Obdachlosen. Foto: Hamburg News

Ein Lastwagen hat am frühen Montagmorgen die Füße eines Obdachlosen überfahren. Offenbar hatte der Fahrer den auf einer Verkehrsinsel schlafenden Mann übersehen. Die Polizei sucht Zeugen.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Tragisches Unglück in Hammerbrook: Ein Obdachloser ist bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen gegen 4.50 Uhr schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr dem Mann eigenen Angaben zufolge ein Lastwagen über die Füße. Der 39-Jährige habe selbst einen Notruf absetzen können, der Fahrer des Tiefladers nicht angehalten. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde operiert. Lebensgefahr bestehe jedoch nicht, hieß es weiter.

Der Obdachlose hatte sein Nachtlager an der Ecke Altländer Straße/Banksstraße aufgeschlagen, auf einer Verkehrsinsel in der Mitte der Straße unterhalb der Bahnbrücke. Seine Füße zeigten offenbar zum Kantstein und wurden vom abbiegenden Laster überrollt. Der Unglücksfahrer wurde kurz darauf wenige Straßen weiter von der Polizei gefunden. Er hat den Unfall nach erster Aussage nicht bemerkt. Die Beamt:innen nahmen ihm seinen Führerschein ab und sicherten Spuren. Es wird gegen ihn wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei interessiere besonders der Fahrtweg des Lastwagens, sagte ein Sprecher gegenüber Hinz&Kunzt. Zeugen wenden sich an Telefon 040/4286-52961.

Autor:in
Ulrich Jonas
Ulrich Jonas
Freier Journalist und Hinz&Kunzt-Autor aus Leidenschaft, schreibt seit vielen Jahren über Armutslöhne, Ausbeuter und Ideen für eine solidarische Gesellschaft.

Weitere Artikel zum Thema