Altona : Bezirk geht gegen Leerstand vor

Nach etwa dreijährigem Leerstand wurde die Wohnung in Othmarschen jetzt endlich wieder vermietet. Foto: Actionpress/Revierfoto Symbolfoto mit Modellhaus zum Thema Haus mieten und vermieten mit Stempel.

Nach jahrelangem Leerstand wird eine Wohnung in der Elbchaussee jetzt wieder vermietet. Das Bezirksamt Altona hatte dem Eigentümer mit einer Zwangsverwaltung gedroht.

Anzeige

Der Leerstand an der Elbchaussee war dem Bezirk seit drei Jahren bekannt. Damals gab es den Verdacht, dass die 90 Quadratmeter große Wohnung illegal als Ferienwohnung vermietet werde. Nach Angaben eines Sprechers des Bezirks wurden aufgrund der Zweckentfremdung sogar Zwangsgelder in Höhe von 30.000 Euro verhängt.

Die Strafe wurde bezahlt, die Wohnung aber weiterhin nicht vermietet. Das Bezirksamt in Altona folgt jetzt dem Vorbild aus Mitte. In der Ohlendorffstraße in Hamm hatte das Bezirksamt in einem ähnlich gelagerten Fall einen Treuhänder eingesetzt, um Wohnungen wieder der Wohnnutzung zuzuführen. In Othmarschen wiederum reichte die Androhung dieser Maßnahme an, um den Eigentümer jetzt doch zu einer Vermietung seiner Wohnung an der Elbchaussee zu bewegen.

 

Über den Autor
Jonas Füllner
Studium der Germanistik und Sozialwissenschaft an der Universität Hamburg. Seit 2013 bei Hinz&Kunzt - erst als Volontär und inzwischen als angestellter Redakteur.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.