„Für mich sind Obdachlose Lebenskünstler“

Zuhören statt verurteilen: Wenn Streifenpolizist Karsten Hoff bei seiner Arbeit Obdachlosen begegnet, versucht er zu helfen. Über das Schicksal ausge­grenzter Menschen hat er jetzt einen Roman geschrieben.

(aus Hinz&Kunzt 213/November 2010)

LiteraKunzt!

Dietmar Bittrich, Andreas Münzner, Stevan Paul und Todd Strasser lesen zugunsten von Hinz&Kunzt beim Harbour Front Literaturfestival. Die vier Stars der Literaturszene sind auch Autoren der Hinz&Kunzt-Literaturausgabe 2010!

Andere Seiten

Vom Bestseller bis zum Geheimtipp: Hinz&Kunzt-Verkäufer und Mitarbeiter legen Ihnen ihre Lieblingslektüre ans Herz. Der jeweils erste Satz der Bücher soll Sie neugierig machen!

(aus Hinz&Kunzt 197/Juli 2009–Die Literaturausgabe)

Zwischen Kino und Currywurst

Autor Uwe Timm lebt zwar in München, doch seine Heimatstadt prägt noch immer seine Arbeit. Im September liest er beim Hamburger Literaturfestival Harbour Front

(aus Hinz&Kunzt 199/September 2009)

Wo es hier in der Gegend einen Imbiss gibt? Mit lecker Currywurst? Uwe Timm weiß es nicht. Schon rennt der Fotograf los, kommt zurückgehetzt, mit je einer Currywurst in der Hand. In die soll Uwe Timm jetzt reinbeißen.
Der mag Currywurst: „Aber Sie ahnen ja nicht, wie oft ich schon Currywurst essend fotografiert worden bin!“ Wegen seines Buchs „Die Entdeckung der Currywurst“, das von den Nachkriegstagen in Hamburg erzählt und davon, dass die Currywurst selbstverständlich in Hamburg erfunden wurde und keinesfalls in Berlin, und wenn es da hundertmal ein Currywurstdenkmal gibt.

„Ich habe den Hass mühsam überwunden“

Die ehemalige Kindersoldatin China Keitetsi schreibt Bücher, um ihre Traumata zu verarbeiten – und kämpft so für eine bessere Zukunft

(aus Hinz&Kunzt 176/Oktober 2007)

Nur weil jemand ein Buch über seine Vergangenheit geschrieben hat, heißt das nicht, dass es der Person leicht fällt, immer wieder darüber zu sprechen. China Keitetsi war Kindersoldatin in Uganda, konnte fliehen und lebt heute in Dänemark. Zusammen mit der Hamburger Schriftstellerin Bruni Prasske hat sie jetzt ihr zweites Buch geschrieben.