St. Georg : Obdachloser stirbt im Krankenhaus

Aufgefunden wurde der Obdachlose in der Adenauerallee. Er lag an einer der Haltstellen des Zentralen Omnibusbahnhofs Hamburg (ZOB).

Mittwoch Abend entdeckten Passanten einen leblosen Obdachlosen am ZOB. Trotz erfolgreicher Reanimation starb der junge Mann anschließend im Krankenhaus.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Ein gerade mal 32 Jahre alter Obdachloser ist Mittwoch Abend im Krankenhaus verstorben. Passanten hatten ihn gegen 18 Uhr leblos am ZOB unweit des Hauptbahnhofs entdeckt. Die zur Hilfe gerufene Polizei konnte den jungen Mann reanimieren. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend ins Krankenhaus, wo er allerdings noch am Abend starb.

Eine Obduktion soll jetzt die Todesursache ermitteln. Fremdverschulden könne laut Polizei jedoch ausgeschlossen werden.

Über den Autor
Jonas Füllner
Jonas Füllner
Studium der Germanistik und Sozialwissenschaft an der Universität Hamburg. Seit 2013 bei Hinz&Kunzt - erst als Volontär und inzwischen als angestellter Redakteur.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.