Berlin : Ist die Polizei Schuld am Tod des Obdachlosen Marcel?

Kerzen erinnern an den Obdachlosen Marcel. Foto: A-Küche

In Berlin ermittelt die Mordkommission wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge gegen Polizist:innen. Sie hatten Reizgas gegen einen Obdachlosen eingesetzt, der daraufhin starb.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Nach dem Tod eines Obdachlosen in Berlin ermittelt die Mordkommission: Sie soll herausfinden, ob die Polizei schuld am Tod des 39-jährigen Marcel ist. Er war im April verstorben, nachdem Polizist:innen Reizgas gegen ihn eingesetzt hatten. Nach der Obduktion leitete die Staatsanwaltschaft nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ein. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft in dieser Woche in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Marcels Tod ging ein Einsatz wegen Hausfriedensbruchs im Stadtteil Niederschöneweide voraus. So schildert es jedenfalls die Polizei. Drei Obdachlose hätten sich in einem Treppenhaus aufgehalten und seien aufgefordert worden, dieses zu verlassen. Marcel soll sich mit Schlägen und Tritten widersetzt und eine Flasche nach den Polizist:innen geworfen haben, woraufhin diese Reizgas eingesetzt und ihn fixiert hätten. „Der alkoholisierte 39-Jährige versuchte weiter, sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen, litt dann aber plötzlich unter Atemnot und verlor das Bewusstsein“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei zu dem Vorfall. Eine Woche später starb er im Krankenhaus.

Die anarchistische Gruppe „A-Küche“, die in dem Stadtteil Obdachlose versorgt, schildert den Vorfall detailreicher – offenbar basierend auf den Erzählungen der anderen beteiligten Obdachlosen. Die schlafenden Männer seien von lauten Schreien der Polizist:innen geweckt worden. Marcel habe wegen einer Verletzung am Bein nicht sofort aufstehen können und sei im Halbschlaf von einem Polizisten getreten worden. Anschließend soll der Beamte am verletzten Bein gezogen haben. Aufgrund der Schmerzen habe Marcel sich dann gewehrt. Für die Anarchist:innen ist die Sache damit klar: „Marcel starb an den Folgen des Angriffs der Cops“ heißt es im Aufruf einer Gedenkdemonstration am 2. Juli.

Autor:in
Benjamin Laufer
Benjamin Laufer
Seit 2012 bei Hinz&Kunzt. Redakteur und CvD Digitales.

Weitere Artikel zum Thema