Festivalsaison : Hanseatic Help sammelt Schlafsäcke für Obdachlose

Wie hier auf dem Hurricane-Festival sammeln Freiwillige Schlafsäcke, Zelte und Isomatten für Obdachlose. Foto: Julia Schwendner

Der Hamburger Verein Hanseatic Help ist in diesem Jahr auf Festivals unterwegs. Dort sammeln Freiwillige zurückgelassene Zelte, Schlafsäcke und Isomatten für Obdachlose.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Der Sommer ist nicht nur Festival-, sondern auch Müllsaison. Denn viele Besucher:innen lassen ihre Zelte, Schlafsäcke und Isomatten vor Ort zurück – obwohl die oftmals noch in gutem Zustand sind. Der Hamburger Verein Hanseatic Help macht aus dem Ärgernis nun eine Tugend.

Freiwillige sammeln das Campingequipment auf dem Festivalgelände ein. Im Anschluss reinigt Hanseatic Help die Zelte, Schlafsäcke und Isomatten, um sie dann an hilfsbedürftige Menschen weiterzugeben. Das Motto: #NachSommerKommtKalt

Den Auftakt machte Haneatic Help am vergangenen Wochenende auf dem Hurricane Festival. Rund 100 Schlafsäcke, 140 Zelte und 60 Isomatten haben die Freiwilligen dort eingesammelt. „Mit unserer Aktion konnten wir etwas zur Müllvermeidung beitragen und gleichzeitig wertvolle Hilfsgüter für unsere soziale Arbeit sammeln“, sagt Janina Frauendiener von Hanceatic Help. Ab dem 21. Juli geht die Aktion beim Deichbrandfestival in die zweite Runde. 

Autor:in
Lukas Gilbert
Lukas Gilbert
Studium der Politikwissenschaft in Hamburg und Leipzig. Seit 2019 bei Hinz&Kunzt. Zunächst als Volontär, seit September 2021 als Redakteur.

Weitere Artikel zum Thema