Obdachlosenhilfe : Kostenlose Corona-Tests für Freiwillige 

Beim DRK-Kreisverband Altona können sich Menschen, die ehrenamtlich in der Obdachlosenhilfe tätig sind, nun kostenlos testen lassen. Foto: Actionpress

In Hamburg können sich ehrenamtliche Obdachlosenhelfer*innen nun kostenlos auf Corona testen lassen. Die Kosten dafür übernimmt der Senat auf Initiative von Rot-Grün in der Bürgerschaft. 

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Gute Nachrichten für Freiwillige in der Hamburger Obdachlosenhilfe: Ab sofort können sie sich beim Testzentrum des DRK-Kreisverbandes Hamburg Altona kostenlos mit einem Schnelltest auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen lassen – zusätzlich zum Schnelltest, den es einmal pro Woche für alle Bürger*innen kostenlos gibt.

Interessierte müssen sich dafür bei der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) Hamburg e. V. melden und erhalten dann Gutscheine für das Testzentrum. So soll die ehrenamtliche Obdachlosenhilfe auch in Pandemiezeiten möglichst sicher funktionieren.

Hier gibt es die Tests für Ehrenamtliche

DRK-Kreisverbandes Hamburg Altona, Langbehnstraße 4, 22761 Hamburg. Alle Infos zum Prozedere und zur Anmeldung gibt es hier.

Ermöglicht werden die Tests durch einen Beschluss der Bürgerschaft von Anfang März. Auf Antrag von SPD und Grünen beschlossen die Parlamentarier*innen 100.000 Euro für zivilgesellschaftliche Organisationen bereitzustellen. Mit dem Geld sollen die Initiativen Schutzmaßnahmen umsetzenum das ehrenamtliche Engagement in der Pandemie aufrechterhalten zu können. Übernommen werden sollen coronabedingte Mehrkosten, die für die Aufrechterhaltung der Arbeit in Essensausgabestellen, Kleiderkammern et cetera dringend notwendig sind”, heißt es in dem Antrag. 

Autor:in
Lukas Gilbert
Lukas Gilbert
Studium der Politikwissenschaft in Hamburg und Leipzig. Seit September 2019 Volontär in der Hinz&Kunzt-Redaktion.

Weitere Artikel zum Thema