Clubkinder : Eisstockschießen für Hinz&Kunzt

Bei der dritten Auflage des Clubkinder-Eisstockschießen spielten am 22. November 25 Teams um den Titel. Julia Schwendner / www.thisisjulia.de

Die Clubkinder luden zum Eisstockschießen vor die Rindermarkthalle. Der Erlös des Charity-Turniers Ende November ging an Hinz&Kunzt.

Jeden Freitag informieren wir Sie per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung über den Link in der Fußzeile unserer E-Mails. Infos zum Datenschutz.

Lange Zeit hielt man Eisstockschießen für einen Volkssport in Oberbayern oder Südtirol. Doch seit einigen Jahren schießen auch die Hamburger mit immer größerer Begeisterung den Eisstock über die Bahn. Die besteht zwar vor der Rindermarkthalle auf St. Pauli nur aus Kunststoff, aber dem Vergnügen tut dies keinen Abbruch.

Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes vor der Rindermarkthalle hatten die Clubkinder am 22. November zum großen Charity-Turnier geladen. 25 Teams schwangen die Stöcke und nutzen die Spielpause zum Klönschnack am Lagerfeuer. Am Ende des Abends verließ das Grilly-Idol-Team die „Eisbahn“ als Sieger.

Der Erlös aus den Teilnehmergebühren betrug 1351 Euro und wurde an Hinz&Kunzt gespendet. Wir danken den Clubkindern und der Rindermarkthalle, dass sie bereits zum dritten Mal in Folge das Charity-Turnier ermöglicht haben.

Über den Autor
Jonas Füllner
Jonas Füllner
Studium der Germanistik und Sozialwissenschaft an der Universität Hamburg. Seit 2013 bei Hinz&Kunzt - erst als Volontär und inzwischen als angestellter Redakteur.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.