Weltberühmter Kater : Bob, der Streuner ist tot

Im Januar 2019 war Straßenkater Bob zu Besuch bei Hinz&Kunzt. Gemeinsam mit seinem Herrchen James Bowen kam er zur Signierstunde – und lockte viele Fans an. Foto: Mauricio Bustamante.

Traurige Nachrichten aus Großbritannien. Bob, der Streuner, weltberühmter Wegbegleiter des ehemaligen Obdachlosen James Bowen, ist tot. Das haben James Bowen und sein Verlag am Dienstag bekanntgegeben. Noch im vergangenen Jahr waren die beiden zu Besuch bei Hinz&Kunzt.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Er hat die Herzen von Menschen auf der ganzen Welt berührt: Kater Bob, der Streuner. Im Jahr 2007 hatte der damals drogenabhängige und vormals obdachlose James Bowen den Kater verletzt und verwahrlost in seinem Hausflur gefunden. Obwohl James gerade erst wieder in einer Wohnung lebte und eigentlich gut mit seinem eigenen Leben beschäftigt war, nahm er Bob bei sich auf und pflegte ihn gesund: Der Beginn einer langjährigen Freundschaft.

Die Beziehung zwischen den beiden wurde so eng, dass Bob seinen Retter ständig begleitete – auch wenn James zum Musizieren auf Londons Straßen unterwegs war oder das Straßenmagazin „The Big Issue“ verkaufte. Mit Hilfe seines Katers gelang es James schließlich sogar, seine Suchtprobleme zu überwinden und sein Leben zu ordnen.

„Bob hat mein Leben gerettet. So einfach ist das.“– James Bowen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

PGRpdiBpZD0iZmItcm9vdCI+PC9kaXY+PHNjcmlwdCBhc3luYz0iMSIgZGVmZXI9IjEiIGNyb3Nzb3JpZ2luPSJhbm9ueW1vdXMiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9jb25uZWN0LmZhY2Vib29rLm5ldC9kZV9ERS9zZGsuanMjeGZibWw9MSZhbXA7dmVyc2lvbj12Ny4wIiBub25jZT0iZDRPNHFwVHciPjwvc2NyaXB0PjxkaXYgY2xhc3M9ImZiLXBvc3QiIGRhdGEtaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL1N0cmVldENhdEJvYi9wb3N0cy8yODQwMzgxNDc2MDcxNjQxP19fdG5fXz0tUiIgZGF0YS13aWR0aD0iNzUwIj48YmxvY2txdW90ZSBjaXRlPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vU3RyZWV0Q2F0Qm9iL3Bvc3RzLzI4NDAzODE0NzYwNzE2NDEiIGNsYXNzPSJmYi14ZmJtbC1wYXJzZS1pZ25vcmUiPjxwPkhvZGRlciAmYW1wOyBTdG91Z2h0b24gYW5kIEphbWVzIEJvd2VuIGFyZSBzYWRkZW5lZCB0byBhbm5vdW5jZSB0aGUgZGVhdGggb2YgQm9iIHRoZSBjYXQgb24gMTUgSnVuZSBhdCB0aGUgYWdlIG9mIGF0IGxlYXN0Li4uPC9wPkdlcG9zdGV0IHZvbiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vU3RyZWV0Q2F0Qm9iLyI+QSBTdHJlZXRjYXQgTmFtZWQgQm9iPC9hPiBhbSZuYnNwOzxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9TdHJlZXRDYXRCb2IvcG9zdHMvMjg0MDM4MTQ3NjA3MTY0MSI+RGllbnN0YWcsIDE2LiBKdW5pIDIwMjA8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjwvZGl2Pg==

Aber damit nicht genug: James schrieb die Geschichte der beiden auf. Das Buch „Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte“ wurde zum internationalen Bestseller und 2017 sogar verfilmt. Bei Lesereisen auf der ganzen Welt, zogen James und Bob regelmäßig ihre begeisterten Fans an. So auch bei Hinz&Kunzt, wo die beiden im Januar 2019 zur Signierstunde vorbeischauten. Hier können sie noch einmal den Artikel zum Besuch der beiden lesen und sich durch die Bildergalerie klicken.

Nun ist Bob im Alter von mindestens 14 Jahren gestorben. „Bob hat mein Leben gerettet. So einfach ist das. Er hat mir so viel mehr als Gesellschaft gegeben. (…) Ich fühle mich so, als wenn das Licht in meinem Leben erloschen wäre. Ich werde ihn nie vergessen“, sagt James Bowen.

„Wir hoffen, dass James den Verlust von Bob gut überwindet“, sagt Hinz&Kunzt-Chefredakteurin Birgit Müller: „Die beiden waren schließlich unzertrennlich – und ohne Bob hätte es James vermutlich nicht geschafft, sein Leben zu verändern.“

 

 

Autor*in
Lukas Gilbert
Lukas Gilbert
Studium der Politikwissenschaft in Hamburg und Leipzig. Seit September 2019 Volontär in der Hinz&Kunzt-Redaktion.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.