Mieterverein fordert

„Neue Wohnungen müssen bezahlbar sein“

Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) stellt fest, dass Hamburg spitze ist beim Wohnungsbau. Ob die neuen Wohnungen bezahlbar sind, darüber gibt sie keine Auskunft. Der Mieterverein fordert: Die Stadt muss 6000 günstige Wohnungen pro Jahr neu errichten.  

·
Immer mehr Obdachlose

Zuwanderung ist nicht das Problem

1910 Obdachlose haben Forscher in Hamburg gezählt – wahrscheinlich sind es sogar noch Hunderte mehr. Viele stammen aus dem Ausland. Das zu betonen verschleiere die Ursachen, kritisieren Experten.

·
Schülerstudie

Mietpreise auf Rekordhoch

In ganz Hamburg ziehen die Mietpreise weiter an. Das geht aus einer Analyse aktueller Wohnungsanzeigen durch Schüler des Gymnasiums Ohmoor hervor. Demnach liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis inzwischen bei 13,24 Euro netto kalt.

·
Schüler-Studie

Kaltmieten 50 Prozent höher als 2006

Im vergangenen Jahr zogen die Neuvermietungspreise zwar „nur“ um 1,8 Prozent an, im Vergleich mit 2006 aber um satte 50 Prozent. Sogar Viertel wie Fuhlsbüttel und Steilshoop sind betroffen. 

·

Hartz IV: Arbeitslosigkeit wird nicht kürzer

Die Hartz-Reformen sollten Arbeitslose dazu bringen, sich stärker um einen Job zu bemühen. Eine wissenschaftliche Auswertung zeigt jetzt: Die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit hat sich durch Hartz IV nicht verkürzt.