Roma Action Day

Roma feiern gegen Diskriminierung

Mit Musik, einem Kulturprogramm aber auch Protest auf der Straße wollen sich Roma in Hamburg am kommenden Wochenende gegen Rassismus und sich für ein Bleiberecht einsetzen, da viele aus ihren Herkunftsländern fliehen mussten.

·
Doku „Transilvania Mea"

Über rumänische Verhältnisse

Der Hamburger Filmemacher Fabian Daub hat für seine Doku „Transilvania Mea“ in Rumänien Menschen getroffen, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnte. Sein Film läuft am Freitagabend im Metropolis.

·
Bulgaren und Rumänen

Grenzkontrollen bleiben

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will die Aufhebung der Kontrollen an den Grenzen zu Rumänien und Bulgarien verhindern. Die Diakonie Deutschland kritisiert die Blockadehaltung und wirft dem Minister Polemik gegen Zuwanderer vor.

Angst vor der Abschiebung

Aus Angst vor einer Abschiebung versuchte Miroslaw Redzepovic, sich das Leben zu nehmen. Sein Vater hat sich vor acht Jahren umgebracht, weil er und seine Familie nach Serbien zurückgebracht werden sollten. Hanning Voigts hat Miroslaw getroffen.

(aus Hinz&Kunzt 216/Februar 2011)

Der Gipsy-Swing lebt!

Musik in der vierten Generation: Wolkly Rosenberg tritt mit Fami-lie und Freunden beim Hamburger Festival der Roma und Sinti auf

(aus Hinz&Kunzt 148/Juni 2005)

Ein Festival der Sinti und Roma war schon immer sein Traum. Vom 24. bis 26. Juni geht er für den Musiker Wolkly Rosenberg in Erfüllung. Zusammen mit seiner Band „Swing Gipsy Rose“ und alten Freunden wie Haens’che Weiss tritt er im Golkbekhaus auf und erzählt aus seinem Leben – einem Leben, in dem die Musik die Hauptrolle spielt.