St. Pauli : Obdachloser stirbt auf der Reeperbahn 

Am vergangenen Wochenende wurde ein obdachloser Mann tot auf der Reeperbahn aufgefunden. Foto: Foto: Falk Jaquart / pixelio.de.

Am Samstag hat eine Passantin einen Obdachlosen tot auf der Reeperbahn aufgefunden. Die Todesursache soll eine Obduktion klären.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

„Samstagabend, Touristen bummeln über die Reeperbahn, Lokale und Shops werden aufgesucht. Samstagabend – Mitten unter den zahlreichen Besuchern stirbt ein Mensch auf der Straße.“ So beschreibt der Verein Leben im Abseits den Tod eines Obdachlosen am vergangenen Wochenende. Andere Obdachlose, die mit dem Mann vor einem Restaurant Platte gemacht hätten, seien völlig fassungslos vom plötzlichen Tod ihres Kollegen, heißt es in einem Facebook-Post.

Laut einem Polizeisprecher bemerkte eine Passantin den leblosen Mann und verständigte die Beamten auf der Davidwache. Gemeinsam mit dem hinzugerufenen Rettungsdient hätten diese dann nur noch den Tod des 52-jährigen Mannes feststellen können. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei zufolge nicht vor. Zur Klärung der Todesursache wurde der Mann in die Gerichtsmedizin gebracht.

Autor:in
Lukas Gilbert
Lukas Gilbert
Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, Warschau und Leipzig. Seit 2019 bei Hinz&Kunzt. Zunächst als Volontär, seit September 2021 als Redakteur.

Weitere Artikel zum Thema