Adventskalender : 23.12.: Große Brunnenstraße 114/116

Laut Leerstandsmelder steht dieser Altbau an der Großen Brunnenstraße seit drei Jahren leer und ist „ganz offensichtlich Spekulationsobjekt mit Duldung durch den Bezirk Altona“. Bezirksamt und Eigentümer sehen das anders.

GroBrunnen

Die Otto Wulff GmbH will das Haus in Ottensen abreißen und neu bauen, und grundsätzlich hat der Bezirk nichts dagegen. Gestritten wird darüber, welche Art von Wohnraum entstehen soll und zu welchen Preisen. Deshalb hat das Amt Ende 2014 zwar eine Bau-, aber keine Abbruchgenehmigung erteilt. Es gehe um „eine Handhabe, die Bevölkerungsstruktur zu erhalten“, erklärt der Bezirksamtssprecher. Man pokert über den Inhalt eines sogenannten städtebaulichen Vertrags. Mit Glück, so der Sprecher hoffnungsfroh, werde der „noch in diesem Jahr“ unterschrieben.

Die Otto Wulff GmbH erklärte auf Anfrage von Hinz&Kunzt, sie plane „einen Neubau mit 15 freifinanzierten Mietwohnungen“. Eigentumswohnungen würden nicht entstehen. Eine Sanierung des Altbaus „unmöglich beziehungsweise unwirtschaftlich“, so Geschäftsführer Stefan Wulff, weil das Haus von Hausschwamm befallen sei und weitere Schäden aufweise. Zu den künftigen Mieten könne er „noch keine Einschätzung geben“.

Text und Foto: Ulrich Jonas

1 Kommentar zu “23.12.: Große Brunnenstraße 114/116

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.