Adventskalender : 18. Dezember: Hybrid House

Im Zuge der IBA und der Internationalen Gartenschau wurde in der Nähe des Wilhelmsburger S-Bahnhofs das Hybrid House gebaut. Ein Mieter für das hochmoderne Gebilde wurde allerdings nie gefunden. Laut Eigentümer WPH Wohnungsbau ist man auf Mietersuche. Bislang erfolglos.

hybrid-house

Deswegen brachte die Initiative „Die Insel hilft“ eine Nutzung als öffentliche Unterkunft ins Spiel. Der Stadt wurde das Gebäude bereits angeboten. Doch sie lehnte ab. Laut Bezirksamtsleiter Andy Grote würde ein Kauf etwa fünf Millionen Euro kosten. Man wolle nicht einem gescheiterten Investor unter die Arme greifen.

Außerdem käme hier „nur“ eine Unterbringung von etwa 50 Menschen in Frage, heißt es aus der Sozialbehörde. Aufgrund des akuten Mangels an Sozialarbeitern ließen sich solch „kleine“ Unterkünfte derzeit nicht realisieren.

Text: Jonas Füllner
Foto: Annabel Trautwein

1 Kommentar zu “18. Dezember: Hybrid House

  1. Wer hat denn schon fünf Millonen übrig, das ist hier die Frage, und was kostet das Haus an Unterhalt ??
    Wer kaufen will, will auch verdienen, so ist das nun mal !! Wo her kommt eigendlich die Zahl 50 Bewohner ??
    Das würde mich mal intressieren, war denn dort schon jemand drinn ?? Denn es ist ja die Frage: „ist das denn überhaupt ein Wohnhaus, und wie groß währen dann die Wohnräume ??“ Ist diese Haus von innen denn so geschnitten, das dort 50 Personen unter kommen könnten ?? Fragen über Fragen, die keine Atwort finden !!

    In diesem Sinn, E. Heeder – Sitz im Sozialenentwicklungsraum von der Elbe bis zur Bille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.