Hinz&Kunzt ist das Hamburger Straßenmagazin. Die aktuelle Ausgabe können Sie bei einem der 500 Verkäufer in und um Hamburg erwerben. Mehr Infos in den FAQ.

Streitet euch nicht!

Wie Hinz&Künztler Weihnachten feiern – und was Sie Ihnen zum Fest wünschen. Außerdem: Wo in Hamburg richtig viele Wohnungen leer stehen und wieso das Rettungsschiff Alan Kurdi seinen Heimathafen nach Hamburg verlegt.

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Winter hatte noch gar nicht richtig angefangen, da sind schon wieder Obdachlose auf der Straße gestorben. Zum Glück ist der Kältebus wieder unterwegs. Die Mitarbeiter versuchen, Obdachlosen das Winternotprogramm schmackhaft zu machen und sie direkt hinzufahren. Wir berichten in der Dezember-Ausgabe über ihre Erfahrungen.

Auch was im Winternotprogramm geschieht, lesen Sie dort. Sie wissen: Immer wieder kritisieren wir den Erfrierungsschutz. Wollen, dass er ganz­tägig geöffnet ist – und zwar für alle. Und dass nur kleine Unterkünfte angeboten werden. Trotzdem sind wir natürlich froh, dass es ihn gibt. Er ist sogar überlebenswichtig. Deswegen sollte auch jeder ein Bett bekommen. Denn wer nur an die Wärmestube verwiesen wird, kehrt oft auf die Straße zurück. Das wiederum ist lebensgefährlich …

Vielleicht sehen wir uns ja bald: Ulrich Tukur und Die Rhythmus Boys geben für uns ein Benefizkonzert.  Wir haben Tukur und Musiker Günter Märtens vorab zum Gespräch getroffen, das Sie im Magazin lesen können. Und Hinz&Künztler Jörg Petersen liest mit Autorin Karin Brose aus seiner Biografie – auch darauf finden Sie einen Vorgeschmack in der Zeitung. Falls Sie keine Zeit haben, wünschen wir Ihnen schon mal: Frohes Fest und guten Rutsch!

Ihre Birgit Müller (Chefredakteurin)

In der Dezember-Ausgabe

Artikel aus diesem Heft

Stadtteilspaziergang

„Fast wie in San Francisco“

Simone Buchholz lebt auf St. Pauli, dort, wo auch oft ihre Krimis spielen. Die Autorin zeigt uns ihren Stadtteil zwischen Hafenstraße und Schanzenviertel. Am Freitag liest sie zugunsten von Hinz&Kunzt in der St. Pauli Kirche und spricht mit Pastor Sieghard Wilm über das Leben im Stadtteil.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.