Bäckerei in Lohbrügge : Super Start für die BrotRetter!

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete am 31. März unser Gemeinschaftsprojekt mit der Bäckerei Junge: BrotRetter. In der Bäckerei in Lohbrügge verkaufen Hinz&Kunzt-Verkäufer jetzt Brot und Backwaren vom Vortag zu günstigen Preisen. Der Andrang am Wochenende war überwältigend.

Der Andrang am Freitag war groß. Teilweise bildete sich in dem BrotRetter-Geschäft eine Schlange bis auf die Straße. Um etwa 18 Uhr waren schließlich alle Backwaren verkauft. Feierabend für Plamen „Paul“ Dochev, Stefan Calin, Adam Csizmadia, Vasile Raducan und Alexa Ionut und das Team von der Bäckerei Junge.

Die fünf Hinz&Künztler verkaufen in dem neuen Geschäft in Lohbrügge ab sofort das nicht verkaufte Brot aus anderen Geschäften der Bäckerei Junge. Die BrotRetter holen die Backwaren vom Vortag morgens ab, sortieren, packen und verkaufen sie anschließend. Und sie erhalten einen festen Teilzeit-Arbeitsvertrag.

Bildergalerie

  • Brotretter
    Snack-Trainer Mohammad Masod von der Junge-Bäckerei führt die Hinz&Künztler in ihre neue Arbeit ein.
  • Brotretter
    Es geht los. Plamen Dochev ist als Erster dran und beschmiert ein Mettbrötchen.
  • Brotretter
    Unter der Aufsicht von Snack-Trainer Mohammad Masod belegt das gesamte Team zahlreiche Brötchen.
  • Brotretter
    Die ersten Kunden strömen bereits ins Geschäft. Hinz&Künztler Adam Csizmadia überreicht ein belegtes Brötchen.
  • Brotretter
    Die Brotretter arbeiten gemeinsam mit Junge-Mitarbeitern wie Verkaufstrainerin Martina Fentzahn.
  • Brotretter
    Die Auswahl in der Bäckerei ist groß und die Preise äußerst günstig.
  • Brotretter
    Bei den fast sommerlichen Temperaturen waren sogar die Plätze vor der Filiale schnell besetzt.
  • Brotretter
    Am Tag der Eröffnung war der Andrang groß. Bis auf die Straße bildete sich eine Schlange.
  • Brotretter
    Backwaren vom Vortag – noch immer ein Genuss.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus findet das neue Projekt Aufmerksamkeit. Sogar das Goethe-Institut in New York twitterte über die BrotRetter:

„Wir bieten mit dem Straßenmagazin Hamburgs Obdach- und Wohnungslosen Heimat und Beschäftigung“, so Stephan Karrenbauer, Sozialarbeiter bei Hinz&Kunzt. „Mit BrotRetter haben ehemalige Obdachlose jetzt eine echte Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt. Und das mit einer sinnvollen Initiative und einem tollen Partner!“

Genauso begeistert ist der Initiator, Junge-Geschäftsführer Tobias Schulz: „Bis in die Abendstunden können unsere Gäste in unseren Läden aus einem reichhaltigen Sortiment auswählen. Das ergibt aber leider auch eine beträchtliche Menge an nicht verkauften Backwaren. Ich konnte es kaum ertragen, dass wir jeden Tag so viel Brot übrighaben – und das, obwohl wir schon die Tafeln beliefern und viele andere soziale Projekte unterstützen.“

Mit BrotRetter gibt es jetzt endlich eine Lösung. „Wir haben eine überaus sinnvolle Verwendung für nicht verkaufte Backwaren“, so Schulz. „Und wir helfen Menschen in unserer Gesellschaft.“

Text: Birgit Müller/Simone Deckner/Jonas Füllner
Fotos: Mauricio Bustamante

Wie genau funktioniert das Projekt BrotRetter? Lesen Sie hier ein Interview mit Junge-Sprecher Gerd Hofreiter.

BrotRetter, Alte Holstenstraße 12, geöffnet von Mo-Fr ab 8 Uhr bis der Vorrat reicht

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.