Gottesdienst im Michel : Brot für die Welt-Spendenaktion startet

Mit einem Gottesdienst im Michel ist die traditionelle Weihnachts-Spendenaktion von Brot für die Welt eröffnet wurden. Schwerpunkt dieses Jahr ist das Thema Mangelernährung. Kleinbauern sollen freien Zugang zu traditionellem Saatgut haben. 

Das Plakat zur diesjährigen Spendenaktion.
Das Plakat zur diesjährigen Spendenaktion.

Am 1. Advent (29.11.) beginnt die diesjährige Weihnachts-Spendenaktion von Brot für die Welt. Hamburgs Diakoniechef und Hinz&Kunzt-Herausgeber Dirk Ahrens eröffnet die Aktion mit einem Gottesdienst in der Hauptkirche St Michaelis. Traditionell geht die Kollekte in den Weihnachts-Gottesdiensten der evangelischen Kirchen an Brot für die Welt. Im vergangenen Jahr kamen auf diese Weise allein in Hamburg über 500.000 Euro zusammen.

Das aktuelle Motto der Spendenaktion lautet „Satt ist nicht genug! Denn: Satt ist gut. Saatgut ist besser.“ Die Entwicklungshilfeorganisation will darauf aufmerksam machen, dass Mangelernährung Menschen weltweit bedroht.

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt: „Kleinbauern, die den Großteil der Nahrung produzieren, brauchen freien Zugang zu traditionellem Saatgut. Sie müssen es bewahren, vermehren und weitergeben dürfen wie sie es immer getan haben.“ Das Problem: Großkonzerne verbreiten ihr Saatgut global und schränken so die Sorten- und damit Nahrungsvielfalt ein. Kleinbauern werden in die Armut getrieben.

Wenn Kleinbauern die Nahrung für sich und ihre Familien aus eigenem Saatgut anbauen würden, könnten sie sich selbst versorgen und ein Leben in Würde führen, so Füllkrug-Weitzel. Weltweit hungern laut Brot für die Welt fast eine Milliarde Menschen, zwei Milliarden können sich nur mangelhaft ernähren.

„Satt ist nicht genug!“ – Video zur diesjährigen Spendenaktion 

Text: SIM
Foto: Thomas Lohnes/Brot für die Welt

Lesen Sie dazu vorab unser Interview mit Cornelia Füllkrug-Weitzel (Brot für die Welt) aus unserer Dezember-Ausgabe (ab Montag, 30.11.).

So, 29.11., 18 Uhr, Michel, Eröffnungsgottesdienst für Brot für die Welt, Englische Planke 1. Mit Diakoniechef Dirk Ahrens, Predigt: Pastor Hartmut Dinse, Orgel: Manuel Gera. Es musizieren: Chor und Orchester des Gymnasiums Blankenese.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.