Veranstaltungen

Tipp

Literatur: "Schreibmobil in Hamburg-Nord"

Mobile Momentaufnahmen. Geschichte schreiben kann jede*r: In Winterhude, Barmbek und Langenhorn ist zu diesem Zweck ein Schreibmobil unterwegs. Wer das Lastenrad mit aufmontierter Schreibmaschine antrifft, kann Platz nehmen und in frei gewähltem Stil den Moment festhalten. So entsteht ein Stimmungsbild von Hamburg-Nord, in dem viele zu Wort kommen. Das Schreibmobil „Moment mal“ ist den ganzen…

Tipp

Ausstellung: "Fluchtursache: Liebe"

Mi, 1. Juli 2020 10:00 Uhr - Auswanderermuseum Ballinstadt - 13/11 Euro - www.ballinstadt.de - Details anzeigen

Queere Fluchtgeschichten. „Fluchtursache: Liebe“ heißt eine neue Sonderausstellung im Auswanderermuseum Ballinstadt. Sie widmet sich den vielen Menschen, die flüchten müssen, weil sie wegen ihrer Liebe zum angeblich „falschen“ Geschlecht verfolgt und angegriffen werden. Öffnungszeiten von Mi. bis So. zwischen 10:00 und 16:30 Uhr.

Tipp

Kino: "Black Lives Matter"

Mi, 1. Juli 2020 19:00 Uhr - Metropolis Kino - 7,50/5 Euro - www.metropoliskino.de - Details anzeigen

„Ich bin kein Nigger, ich bin ein Mann. Aber wenn ihr denkt, ich sei ein Nigger, dann heißt das: Ihr braucht das. Und ihr müsst euch fragen, warum.“ Diese Worte stammen von James Baldwin, Zeitgenosse und Weggefährte von Martin Luther King und Malcolm X. Der Dokumentarfilm „I Am Not Your Negro“ greift sie wieder auf…

Hinz&Kunzt

Stadtrundgang: Hamburger Nebenschauplätze

So, 12. Juli 2020 15:00 Uhr - Hinz&Kunzt - Details anzeigen

Harald und Chris führen viele Neu­gierige durch die Innen­stadt, wie sie kaum einer kennt. Sie möchten, dass die Menschen erfahren, wie Wohnungslose leben.

Sie wissen, wovon sie sprechen, denn sie waren selbst wohnungslos und kennen die Anlauf­stellen, Schlaf­plätze und Gefah­ren in der Innenstadt. Der circa zwei­stündige Rund­gang führt vorbei an Or­ten, die in keinem Reise­führer erwähnt wer­den: Wohnheim statt Hotel Atlantik, Tagesaufenthaltsstätte statt Alsterpavillon, Drogenberatungsstelle statt Passagenbummel. Die Stadtführer wollen Ver­ständnis für die Welt der Betrof­fenen wecken. Und zeigen, dass die Stadt für alle offen bleiben muss.

Anmeldung erforderlich; Kostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro pro Person.

Jetzt Termin buchen

Sollten Sie noch fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne unter 040 – 32 10 83 11 (Montag bis Donnerstag, 10 bis 17 Uhr, Freitag 10 bis 15 Uhr)

Tipp

Autokino: "Bewegte Zeiten" auf dem Heiligengeistfeld

Mi, 15. Juli 2020 20:00 Uhr - ab 18 Euro - www.zeise.de - Details anzeigen

Klassisches Dilemma. Auf der Flucht nach Europa gerät das Boot, in dem Francis sitzt, in einen Sturm und droht zu sinken. Nur knapp überlebt der Flüchtende und schwört sich, von nun an ein guter Mensch zu sein. Doch in Deutschland angekommen stellt er fest: In einer Gesellschaft, die ihm kaum Schutz bietet, ist das nicht…