Ungleichheit auf zwei Rädern

Die soziale Fahrradfrage

Immer mehr Hamburger:innen fahren Rad. Aber erreicht die Mobilitätswende auch die Menschen außerhalb des Stadtzentrums? Redakteur Jonas Fabricius-Füllner war unterwegs und hat seine Zweifel.

·
Angstraum Straße

Radfahren verlernt man nicht?

Etwa jede:r dritte Radfahrende fühlt sich unsicher auf Hamburgs Straßen. Wenn sich durch einen Unfall noch Angst dazu gesellt, kann man sogar komplett blockieren, wie Eva Romislava erfahren musste.

·
Schlafen im Lkw

Schuhe ausziehen!

Wie schläft es sich in einem Lkw? Eine Gruppe von Fahrern erzählt davon – und vom Alltag auf der Autobahn.

·
Deutschlandticket

Kein Ticket für alle

In Hamburg ist das „Deutschlandticket“ mit Sozialrabatt für 19 Euro erhältlich. Arme Menschen können es teilweise trotzdem nicht kaufen.

·

Der Herr der Ampeln

Swaantje Böckmann besuchte Jörg Tippe, den Chef der Hamburger Leitzentrale

(aus Hinz&Kunzt 179/Januar 2008)

Jeden Morgen fahre ich mit dem Fahrrad zur Schule. Zwei Kilometer, von Groß Borstel nach Alsterdorf. Drei Ampeln. Ehrlich gesagt: Wenn ich es eilig habe, ist mir egal, ob die rot sind. Vor allem auf dem Weg nach Hause.