Winternotprogramm

Hinz&Künztler berichtet von Enge in Sammelunterkunft

Um Corona-Infektionen zu vermeiden, wollte die Sozialbehörde im Winternotprogramm höchstens drei Obdachlose pro Zimmer einquartieren. Sven sagt, er musste sich ein Zimmer mit sechs Fremden teilen. Fördern&Wohnen dementiert.

·
Wilhelmsburg

Protest gegen Umsiedelung

Weil ihre Unterkunft in Wilhelmsburg abgerissen werden und Sozialwohnungen weichen soll, gehen einige Bewohner*innen auf die Barrikaden. Sie fordern ein Mitspracherecht bei den Ausweichquartieren und ein Rückkehrrecht in das neue „Hafenbahnpark“-Quartier.

·
Erfrierungsschutz

Freie Plätze im Winternotprogramm

Die kommenden Tage werden feucht und kühl. Im Winternotprogramm sind aber noch Plätze frei. Das geht aus Zahlen des Betreibers fördern und wohnen (f&w) hervor. Der Kältebus hat derweil gut zu tun. Bis zu zehn Menschen fahren die ehrenamtlichen Helfer jeden Abend in die Notunterkünfte.

·