Menschenkette: Weil genug Geld für alle da ist!

Achtung: Soziale Schieflage (Bild: www.gerecht-geht-anders.de)
Achtung: Soziale Schieflage (Bild: www.gerecht-geht-anders.de)

Mit der Menschenkette am Donnerstag will das Hamburger Bündnis der Verdi-Kampagne „Gerecht geht anders“ zeigen, dass der Reichtum in Hamburg ungerecht verteilt wird. Bislang 323 Millionen Euro für das Prestigeprojekt Elbphilharmonie, Kürzungen bei Kitas, in der Bildung und bei den Erwerbslosen.

Das ist ungerecht – finden wir auch. Deswegen sind Mitarbeiter und Verkäufer von Hinz&Kunzt am Donnerstag, 30. September bei der Menschenkette von der Finanzbehörde bis zur Elbphilharmonie dabei.

Wir treffen uns um 17 Uhr bei der St.-Petrikirche. Und ganz viele weitere Mitmacher an diesem und anderen Treffpunkten, die die Veranstalter alle 100 Meter einrichten wollen.


Streckenverlauf:
Elbphilharmonie/Am Kaiserkai, Sandtorhafenklappbrücke, Aufgang zum Kehrwiedersteg, oben auf dem Kehrwiedersteg entlang der Speicher, auf der Kehrwiederbrücke über den Binnenhafen, Kajen, Deichstraße, Querung Willy-Brandt-Straße, Ost-West-Straße, Domstraße, Bergstraße, Reesendammbrücke, Jungfernstieg, Gänsemarkt

Plan:

  • Aufbau der Kette bis 17.00 Uhr
  • Menschenkette von 17.00 bis 17.30 Uhr
  • Demonstration ab 17.30 Uhr von der Elbphilharmonie zum Gänsemarkt
  • Kundgebung um 18.15 Uhr auf dem Gänsemarkt vor der Finanzbehörde

Wir sehen uns!

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.