Veranstaltungstipps : Laufen und mehr für Flüchtlinge

Sie laufen gerne? Vielleicht liegen Ihnen auch Diskussionen? Oder mögen Sie Soul und Gospel? Dann haben wir vielleicht etwas für Sie: Drei interessante Veranstaltungen, bei denen es eigentlich um Flüchtlinge geht.

charityrun
Die Spendendosen für den Benefizlauf in Altona sind schon fertig.

Laufen für minderjährige Flüchtlinge in Altona.
Die staatliche Fachschule für Sozialpädagogik veranstaltet einen Benefizlauf im August-Lütgens-Park. Von 10 bis 17 Uhr können Lauffreudige die 350 Meter langen Runden zwischen Holstenstraße und Max-Brauer-Allee drehen und damit etwas Gutes tun. Auch Sponsoren sind aufgefordert, in den Park zu kommen und pro absolvierter Runde eines Läufers eine Spende abzugeben. Wasser und Rahmenprogramm gibt’s für die Läufer gratis dazu! Der Erlös geht an die Beratungsstelle Basis und Woge sowie den Verein Falkenflitzer, der mit seinen Spielmobilen auch Flüchtlingsunterkünfte besucht.
Dienstag, 10 bis 17 Uhr, August-Lütgens-Park, Altona.

Hamburger Flüchtlingspolitik zur Diskussion gestellt.
Die Veranstalter vom Zukunftsrat beginnen ganz am Anfang: Vassilis Tsianos von der Uni Hamburg wird über die Hintergründe von Flucht und Migration berichten und erklären, warum Flüchtlinge bis nach Hamburg kommen. Über die Probleme, die es hier bei ihrer Unterbringung gibt, wird Rembert Vaerst informieren. Er ist Geschäftsführer des städtischen Unterkunftsbetreibers fördern&wohnen. Möglichkeiten für Nachbarn, die Flüchtlinge Willkommen zu heißen, wird Hendrikje Blandow-Schlegel aufzeigen. Die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete engagiert sich in der Flüchtlingshilfe Harvestehude.
Donnerstag, 18 Uhr, Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12.

Gospel, Jazz & Soul für die Migrantenmedizin.
Die Arbeit der Wilhelmsburger Migrantenmedizin hat im vergangenen Jahr 440 Menschen aus 17 verschiedenen Nationen geholfen. Die Mitarbeiter im Westend vermittelten ihnen eine kostenlose Behandlung in einer von mehr als 40 Arztpraxen – obwohl die Klienten eigentlich keine Krankenversicherung haben. Zur Unterstützung dieser wichtigen Arbeit findet am Freitag in Borgfelde ein Benefizkonzert statt. Auf der Bühne in der Erlöserkirche stehen Lillian Kunu, Vince Adam, Vessels Of Praise, Hamburg Gospel  Abassadors & Folarin Omishade, Multi Gospel Experience  & Eileen Hamlet, St. Pauli Gospel Choir & Wulf Winkelmüller sowie Sop. Eonhwa Shinm & Jooeun Lee. Der Eintritt ist frei – Spenden sind jedoch erwünscht.
Freitag, 19 Uhr, Erlöserkirche, Jungestraße 7.

BELA

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.