Benefiz für Hinz&Kunzt : Kabarett-Gipfel bei Alma Hoppe

Wir freuen uns! Bereits zum 4. Mal findet am 14. Juni der Hinz&Kunzt-Kabarett-Gipfel bei Alma Hoppe statt. Alle teilnehmenden Künstler spenden ihre Gage für das Straßenmagazin.  

Die Hausherren: Kabarett Alma Hoppe

Nils Loenicker und Jan-Peter Petersen stehen seit über 30 Jahren gemeinsam auf der Bühne und sind damit Deutschlands dienstältestes Kabarettduo. Seit 1994 ist Alma Hoppes Lustspielhaus in Winterhude ihre feste Heimat. Jedes Jahr hecken sie ein neues Programm aus. Private Verwerfungen gehören ebenso dazu wie die Euro-Krise, Steuerungerechtigkeit oder Wohnungsnot. Unseren Kabarett-Gipfel beherbergen sie nun bereits im vierten Jahr. Mit Überzeugung, sagt Nils Loenicker: „Unser Motto: Wir können nicht die Welt retten, aber wir können vor unserer Tür in Hamburg etwas tun.“

__________________________________________________________________________________________________

Der Initiator: Axel Pätz 

Der Kabarettist aus Bad Bramstedt sang schon als Steppke im Knabenchor der Hamburger Staatsoper. Im besten Alter, mit 50 Jahren, besann er sich ganz auf das musikalische Kabarett. Axel Pätz: „Es gibt so viel weich gespülte Comedy, die niemandem wirklich weh tut.“ Dagegen hat Pätz etwas. Seit vier Jahren trommelt er für den Hinz&Kunzt Kabarett-Gipfel spannende Gäste zusammen – und lässt es sich seither nicht nehmen, selbst charmant durch die Show zu führen.

Embed failed for: https://www.youtube.com/watch?v=Zf-xhyEJCdQ%20

__________________________________________________________________________________________________

Die Brüder im Geiste: Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg Lipinsky

In ihrem gemeinsamen Programm „Brüder im Geiste“ nehmen sie sich die beiden Kabarettisten Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg Lipinsky die Weltreligionen Christentum und Islam vor. „Es geht darum, dass man zu diesem vermeintlichen Tabuthema Religion endlich mal einen anderen Zugang findet und es von seinem heiligen Sockel herunterholt“, sagt Pamuk.

Der „Hamburger Türke“ (Selbstbeschreibung) Kerim Pamuk und der studierte Theologe Lutz von Rosenberg Lipinsky bezeichnen sich selbst als „Pazifisten mit Aggressionspotential und großer Leidenschaft für letzte Fragen“. Etwa diesen: Welcher Gott war zuerst da und wessen Buch ist heiliger? Man darf sich also auf eine intensive Auseinandersetzung freuen.

__________________________________________________________________________________________________

Der Stoische: Heino Trusheim 

Für Heino Trusheim ist das Persönliche eine schier unerschöpfliche Quelle für sein Bühnenprogramm. Als klassischer Stand Up-Comedian nutzt er seinen Alltag als Familienvater und Ehemann für gute Pointen – von der Schmach, morgens nackt mit einem Abzieher Wasserspritzer von der Duschwand penibel abziehen zu müssen bis zur höchst komplizierten Bestellung eines stinknormalen Kaffees bei Starbucks. Der Wahl-Hamburger kommt bei seinen Anekdoten über den absurden Alltags übrigens oft selbst am schlechtesten weg – ein feiner Zug.

__________________________________________________________________________________________________

Die Beschwingten: der DamenLikörChor

Es begann als klassische Schnapsidee und mauserte sich zu einem der originellsten Chöre der Stadt. Die Damen (bis zu 40 an der Zahl) und zwei Herren (Jörg Hochapfel am Piano und Dieter Löffler am Taktstock) des DamenLikörChors nehmen sich bekannte Lieder und texten sie auf ihre Bedürfnisse um. So singen sie von abgehobenen Eppendorfer Damen („Sie scannt dich, wenn du reinkommst. Und du fühlst dich klein und dick. Das schaffen Eppendorfer Tussen mit ’nem Blick“), ebenso wie von Seemännern oder vom heimlichem Kiffen. Mit diesen Damen ist zu Spaßen!

Embed failed for: https://www.youtube.com/watch?v=o4OSbcNOtaA

__________________________________________________________________________________________________

Der Boogie-Woogie-Virtuose: Axel Zwingenberger

Als „derzeit weltbesten Boogie-Woogie-Pianisten“ rühmte ihn das Hamburger Abendblatt, als „German boogiemeister“ bezeichnete ihn USA Today. Neben dem Boogie Woogie liebt der Hamburger den Blues. Gerade hat Zwingenberger seinen 60. Geburtstag gefeiert und ist durch Amerika getourt. „Dem Zauber seiner Musik kann man sich nicht entziehen. Er stellt sich dem Publikum pur und unverfälscht“, loben unsere Gastgeber Alma Hoppe. Tusch!

 

4. Hinz&Kunzt Kabarett-Gipfel, 14. Juni, 14.30 Uhr in Alma Hoppes Lustspielhaus. Ludolfstraße 53, Einrittskarten ab 18 Euro unter Telefon 55 56 55 56 oder vvk@almahoppe.de. Alle Künstler verzichten auf ihre Gage. Die Einnahmen kommen Hinz&Kunzt zu Gute.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.