In eigener Sache

Lange haben wir gedacht, wir könnten die Probleme alleine lösen, mit denen wir uns gerade konfrontiert sehen: Aber immer wieder werden Hinz&Künztler von Verkäufern vom Straßen-Journal Deutschland verdrängt oder bedroht.

Torsten_Credit-Julia-Kneuse
Hinz&Künztler Torsten trifft man abends vor den Theaterhäusern Hamburgs. Hier verkauft er das Straßenmagazin.

Seit Anfang April diesen Jahres gibt es in Hamburg ein zweites Straßenmagazin. Und seitdem gibt es immer wieder Ärger. Um unsere Verkäufer zu schützen, den sozialen Frieden zu erhalten und nicht zuletzt einen Imageverlust abzuwenden, haben wir uns entschieden, aktiv an die Öffentlichkeit zu gehen.

Sie möchten genau wissen wie unser Projekt arbeitet? Warum wir Rücklagen brauchen? Wie man Verkäufer wird? Alle Fragen und Antworten finden Sie hier.

Und nun eine Bitte: Bleiben Sie uns und vor allem den Verkäufern treu. Denn wir möchten weiterhin eine soziale Stimme in der Stadt sein und Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

Ihr Hinz&Kunzt-Team

Foto: Julia Kneuse

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.