Doku "Berlin Bytch Love" : Crowdfunding für Film über Straßenkids

Sophie und Dominik wurden von einem Filmteam über zwei Jahre auf den Straßen Berlins begleitet. Foto: silentfilm

Was bedeutet es für ein junges Paar auf der Straße zu leben? Das haben sich zwei Filmemacher gefragt und Sophie (15) und Dominik (17) auf den Straßen Berlins begleitet. Mit Hilfe eines Crowdfunding wollen sie ihren Film fertigstellen.

Freitags informieren wir per Mail über die Nachrichten der Woche:

Abmeldung via Link in der Fußzeile der Mails. Infos zum Datenschutz.

Schätzungsweise 37.000 junge Menschen leben in Deutschland auf der Straße. Unter ihnen auch viele Kinder. Die beiden Berliner Filmemacher Heiko Aufdermauer und Johannes Girke wollen auf ihre Situation aufmerksam machen – und ihnen ein Gesicht geben.

Zwei Jahre lang begleiteten die beiden Sophie (15) und Dominik (17) auf den Straßen Berlins. Das junge Paar war zuvor aus ihrer Brandenburger Heimat abgehauen. Der Film erzählt vom ohnehin herausfordernden Leben auf der Straße. Als Sophie schließlich schwanger wird, stehen die beiden dann aber vor ganz neuen Herausforderungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IlN0YXJ0bmV4dCBDcm93ZGZ1bmRpbmcgQkVSTElOIEJZVENIIExPVkUgRG9rdW1lbnRhcmZpbG0iIHdpZHRoPSIxMDAwIiBoZWlnaHQ9IjU2MyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9pMkx5WFVPT2VTWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Um die Postproduktion ihres Films zu finanzieren, haben Aufdermauer und Girke ein Crowdfunding gestartet. Denn bislang fehlen den beiden Filmmachern die nötigen Mittel, um den Film fertigzustellen.

Autor:in
Lukas Gilbert
Lukas Gilbert
Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, Warschau und Leipzig. Seit 2019 bei Hinz&Kunzt. Zunächst als Volontär, seit September 2021 als Redakteur.

Weitere Artikel zum Thema