Hamburger Spendenparlament : Benefizkonzert für Obdachlose und Arme

Seit 20 Jahren unterstützt das Spendenparlament Arme und Obdachlose in Hamburg. Am Samstag wird Geburtstag gefeiert: Pohlmann, Cäthe & Co kommen in die Fabrik nach Altona.

Anzeige

Das Lineup kann sich sehen lassen: Singer-Songwriter Pohlmann kommt am Samstag in die Fabrik und sogar Sängerin Cäthe hat einen freien Termin auf ihrer Tour gefunden und reist für einen Soloauftritt aus Berlin an. Auch Jan Plewka kommt nach Altona und hat Songs von Rio Reiser und Simon and Garfunkel im Gepäck. Außerdem dabei: Dennis Durant („die Soul-Stimme von St. Pauli“), Judith Tellado („von Jazz bis Pop“) und Solistin Precious von der Hiphop Academy Hamburg.

Gemeinsam mit dem Publikum feiern die Künstler den Geburtstag des Hamburger Spendenparlaments. Seit 20 Jahren werden dort Spenden an Initiativen und Projekte verteilt, die sich „gegen Armut, Obdachlosigkeit und Isolation“ stark machen. Auch der Erlös des Benefizkonzerts wird für diesen Zweck verwendet. „Wir freuen uns sehr, dass wir für unser erstes Benefizkonzert so viele bekannte Künstler gewinnen konnten und laden alle Hamburgerinnen und Hamburger ein, mit uns zusammen das 20-jährige Bestehen des Spendenparlaments zu feiern“, sagt Parlamentsvorsitzender Uwe Kirchner.

Eintrittskarten gibt es für 26 Euro in der Fabrik, Barnerstraße 36, www.fabrik.de

Über den Autor
Benjamin Laufer
Schreiben, was schief läuft, damit es sich ändert: Benjamin Laufer arbeitet als Journalist in Hamburg hauptsächlich zu Sozial- und Innenpolitik.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.