Strassenmagazin : Die neue Hinz&Kunzt ist da!

Ab dem 1. August auf Hamburgs Straßen zu haben: unsere neue Ausgabe. Wie drei ehemalige Gefangene ihren schwierigen Weg zurück in die Freiheit fanden, erzählen sie in unserer Titelgeschichte. Plus: Hinz&Künztler fotografieren ihr Hamburg, eine Foto-Reportage aus dem Gängeviertel und vieles mehr.    

(aus Hinz&Kunzt 282/August 2016)

Liebe Leserinnen und Leser,
Menschen, die Fehler gemacht haben, brauchen eine zweite Chance. Das gilt natürlich erst recht für Menschen, die aus dem Gefängnis kommen. Ohne Hilfe ist das oft kaum zu schaffen. Wie Olli, Mathias und Michael (Foto) ihr Leben danach bewältigen, lesen Sie in der Titelgeschichte unserer August-Ausgabe.

Gleich zwei Wettbewerbe wurden bei uns ausgetragen. „So klingt Weltverbessern“ war das Motto von Audiyou: 23 Hörspielbeiträge haben Schüler eingereicht. Tolle und anrührende Stücke.

Überrascht waren wir von den Ergebnissen unseres Fotowettbewerbes für Hinz&Künztler: Wir haben fünf Verkäufer gebeten, uns ihr Hamburg zu zeigen. Herausgekommen sind fast schon Liebeserklärungen an unsere Stadt.

Seit fast sieben Jahren kämpft das Gängeviertel nun schon um seinen Erhalt. Mittlerweile haben die „Gängstars“ einiges erreicht: In einst maroden Häusern wohnen jetzt Leute, es gibt neue Arbeitsräume und viel Kultur. Trotzdem – das Ringen mit der Stadt geht weiter. Unser Fotograf Mauricio Bustamante und Autorin Annabel Trautwein haben die Menschen vor Ort besucht.

Vor ein paar Wochen hätten wir noch von Krise gesprochen. Heute können wir immerhin sagen, wir sind nur noch in schwierigen Gewässern. Denn immerhin gibt es eine Einigung mit einem Gratismagazin, das uns unter anderem wegen unserer dringend benötigten Rücklagen angegriffen hatte.

Ihr Hinz&Kunzt Team

Hier klicken für ausgewählte Artikel aus der August-Ausgabe.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.