Strassenmagazin : Die neue Hinz&Kunzt ist da!

In unserer August-Ausgabe: Ein Schwerpunkt über die Wohnwunderstadt Wien mit vielen guten Ideen für Hamburg, eine Reportage über den vergessenen Krieg in der Ukraine und ein Portrait der grandiosen Schauspielerin Lina Beckmann. Und natürlich vieles mehr.

Wien300_simonVonHal
Wohnwunder Wien: Unser Reporter Ulrich Jonas war für Sie in Österreich. Foto: Simon von Hal.

Liebe Leserinnen und Leser,

Danke für die vielen Rückmeldungen zur Juliausgabe. Unser Kollege Jürgen, dessen Wohnung ausgebrannt war, hat ganz viel Zuspruch von Hinz&Künztlern bekommen. Und viele Leser haben sich zum Thema Griechenland gemeldet.

Und: Wir haben den Award für die beste beste Reportage gewonnen, die weltweit in einem Straßenmagazin erschienen ist. Preisträger ist unser Redakteur Jonas Füllner: Er schrieb über den Mailänder Bahnhof, der eine Zwischenstation für Flüchtlinge ist.

Wie gefährlich es ist, Platte zu machen, erlebten gerade wieder einige Obdachlose. Nachts kamen Männer und schlitzten ihre Zelte auf, traten einen von ihnen gegen den Kopf.

Glück hatten dagegen die „Kennedys“, die jahrelang unter der gleichnamigen Brücke Platte machten, dann zwei Jahre in unserem Notquartier unterkamen. Eine Leserin hat uns und ihnen ihr Elternhaus vermietet.

Wien macht in Sachen Wohnungsbau einiges besser als wir. Die Stadt ist der größte Vermieter und fördert zudem den Bau von Sozialwohnungen – zum Teil echt luxuriös.

Mindestens 266 Drohnen flogen im ersten Halbjahr in und über der Stadt. Eine davon ist in unserem Hof – mitten in der City – abgestürzt und hätte fast unseren Hausmeister getroffen. Das wäre sicher böse ausgegangen, da das Gerät ein paar Kilo wog.

Ihr Hinz&Kunzt-Team

Vorschau auf die aktuelle Ausgabe

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.