Hinz&Kunzt ist das Hamburger Straßenmagazin. Die aktuelle Ausgabe können Sie bei einem der 500 Verkäufer in und um Hamburg erwerben. Mehr Infos in den FAQ.

Hamburger Alternativen zu Amazon

Überall entstehen lokale Alternativen zu Amazon, Lieferando & Co. In unserer Januar-Ausgabe nehmen wir das Portal wir-liefern.org unter die Lupe. Außerdem: Kultursenator Carsten Brosda (SPD) über die Lebenswichtigkeit von Kunst und Kultur, seine Liebe zu Theatern und Clubs und seinen Ärger über Banaus*innen in der Politik. Und: Medizinstudierende versorgen Obdachlose – auch in Zeiten von Corona. 

Aufbruchstimmung

Jetzt ist es so weit, mein letztes Editorial. Und wenn Sie es lesen, ist schon meine Nachfolgerin Annette Bruhns im Amt. Sie hat die Titelgeschichte geschrieben: über Mirjam Müller, die die kleinen Läden retten und Amazon die Stirn bieten will.

Bei uns herrscht Aufbruchstimmung. Wohin die Reise redaktionell geht, lesen Sie weiter hinten im Magazin. Meinen letzten Artikel war ich Ihnen quasi noch schuldig: Nichts, was wir je gemacht haben, hat einige von Ihnen so empört wie der Genderstern. Mit unserem Leser Klaus Haack habe ich darüber einen Briefwechsel geführt.

Mir bleibt nur noch, von ganzem Herzen Danke zu sagen: Ihnen, die Sie uns über all die Jahre tragen. Genderstern hin oder her. Dem Team, das immer alles gibt und fast so etwas ist wie eine Familie. Den Hinz&Künztler*innen auf der Straße: Ihr seid die beste Visitenkarte für unser Projekt, die es gibt. Ich werde Sie und euch vermissen. Und ich freue mich darauf, wenn wir nach Corona gemeinsam feiern. Bis dahin: Haltet durch und bleibt gesund!

Ihre Birgit Müller

Chefredakteurin a. D.

In dieser Ausgabe

Ausgabe online lesen
Yumpu

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt von Yumpu zu laden

Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjIwcHgiIGhlaWdodD0iNjAwcHgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueXVtcHUuY29tL2RlL2VtYmVkL3ZpZXcvQVNjeGhsZ1ZiRm1zMmpkWCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0idHJ1ZSIgIGFsbG93dHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIj48L2lmcmFtZT4=

Artikel aus diesem Heft