Der City so nah, so fern

An Visionen für die Veddel fehlt es nicht. Doch werden ihre heutigen Bewohner davon profitieren?

(aus Hinz&Kunzt 145/März 2005)

Der Oberbaudirektor bastelt am „Sprung über die Elbe“, die erste Tapas-Bar steht vor der Eröffnung, und bald wird der Senat den 100. studentischen Mieter auf der Veddel begrüßen. Und die Wohnungsgesellschaft GWG erhöht drastisch die Mieten. Ansichten aus einem Quartier im Umbruch.

Elektroschrott und Knackwurst

Industrie, ein paar Wohnungen und ein Imbiss – Beobachtungen auf der Peute

(aus Hinz&Kunzt 139/September 2004)

Sie winkt mit einem Geschirrhandtuch. Durch die offene Hintertür des kleinen Imbisscontainers grüßt Renate die Lastwagenfahrer, die auf der Peute vorbeifahren. „Das macht man hier so, ich wink’ hier keinen ran, das hab’ ich nicht nötig“, erklärt die 54-Jährige, die ihren Nachnamen nicht verraten will.