Frau Karin, wie geht Kartoffeln kochen?

Die neuen Eltern-Kind-Zentren werden regelrecht überrannt. Der Hilfebedarf in Alltagsfragen ist enorm.

(aus Hinz&Kunzt 179/Januar 2008)

Die Frage wäre wohl jedem peinlich: Wie kocht man eigentlich Kartoffeln? Welche Mutter gibt schon gern zu, dass sie vor der Geburt ihres Kindes allenfalls Miracoli-Spaghetti und Yum-Yum-Tütensuppen „gekocht“ hat? „Hier bei uns ist keine Frage zu peinlich, wenn sie dem Wohl der Familie dient“, sagt Karin Behland vom Eltern-Kind-Zentrum Hohenhorst-Jenfeld.

Generation arbeitslos

Hans Berling, Leiter der Jenfelder Kaffeekanne, sprach mit Hinz &Kunzt-Autor Frank Keil über unruhige Kinder und erschöpfte Eltern in Jenfeld

(aus Hinz&Kunzt 179/Januar 2008)

Hinz&Kunzt: Wie geht es Kindern in Jenfeld?

Die Einfach-Günstig-Lecker-Brutzler

Wenn das Geld knapp ist, bleibt die Ernährung oft auf der Strecke. Dass gesundes Essen keine Zauberei ist, lernen junge Mütter bei Kochkursen der Hamburger Tafel

(aus Hinz&Kunzt 190/Dezember 2008)

Ratlos betastet Sandra Kretzschmar den Kohlkopf, der behäbig übers Schneidebrett kullert. Wie soll aus diesem massiven Riesengemüse ein leckeres Hauptgericht werden? Gegenüber hat Asli Yarvuz schon losgelegt. Großzügig schält sie mit einem Messer einen Apfel. „Ich gebe dir einen Sparschäler“, sagt Sabine Kuchenbecker und zeigt gleich noch, wie Orangen filetiert werden. Suzana Sindjic und Savena Kästner kommen mit ihrer Aufgabe, Brokkoli zu putzen und zu zerlegen, ganz gut alleine klar.

Jenfeld macht mobil

Warum Schüler, Eltern und Lehrer für den Erhalt ihrer Oberstufe kämpfen

(aus Hinz&Kunzt 145/März 2005)

Kürzen, schließen, zusammenlegen – Hamburgs Schullandschaft ist im Umbruch. Die Otto-Hahn-Gesamtschule in Jenfeld zum Beispiel soll ihre Oberstufe aufgeben. Was bedeutet das für die Schüler? Hinz & Kunzt hat sich beim Tag der offenen Tür an der Schule umgesehen.