Hinz&Kunzt ist das Hamburger Straßenmagazin. Die aktuelle Ausgabe können Sie bei einem der 500 Verkäufer in und um Hamburg erwerben. Mehr Infos in den FAQ.

Mein Glücksbringer

Liebe Leserinnen und Leser,

Aufregung in der City: Bezirksamtsleiter Falko Droßmann (SPD) will zwei bestimmte Gruppen Obdachloser in der Innenstadt morgens um 6.30 Uhr wecken und die Platten reinigen lassen. Und wir finden das richtig. Weil sich auch Obdachlosan bestimmte Regeln des Zusammenlebens halten müssen. Trotzdem hat die Reinigungsaktion natürlich ihre Tücken. Warum? Mehr erfahren Sie in unserer April-Ausgabe.

Tränen und einiges zu lachen gab es bei unserem Abschlussgespräch mit den Hauptpersonen von Kalter Asphalt, den Obdachlosen, die wir durch den Winter begleitet haben. Bei Labskaus und Fisch haben wir mit Stefan, Kim, Bonnie, Clyde und Krzysztof noch mal über die vergangenen Monate gesprochen.

Wenn Sie das Heft in den Händen halten, ist das Winternotprogramm der Stadt beendet. Mit Kim und Stefan müssen wieder rund 850 Menschen zurück auf die Straße. „Ohne meinen Glcksbringer wäre alles noch viel schlimmer“, sagte der Obdachlose Nickolas. Auch anderen Hinz&Künztlern hilft ihr Talisman, an die Zukunft zu glauben – wie Franz, der unser Titelheld im April ist und uns von seinem Glücksring erzählt. den er einst von einem Fremden geschenkt bekam. Wir wünschen eine spannende Lektüre!

Ihr Hinz&Kunzt-Team

Außerdem in dieser Ausgabe:

Ausgabe online lesen

Artikel aus diesem Heft

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.