Spontanes Geschenk : Ein Hut für Ralf

Dank unseres Lesers Thomas Burian (rechts) ist Hinz&Künztler Ralf (Mitte) nun gut behütet. Mützenmacher Lars Küntzel (links) freut es. Foto: Sybille Arendt.

Damit hatte Hinz&Künztler Ralf nicht gerechnet: Durch seine Teilnahme an unserem Fotowettbewerb wurde ein lang gehegter Wunsch von ihm wahr – einem aufmerksamen Leser sei Dank!

Anzeige

In unserer August-Ausgabe hatten wir ganz besondere Fotos veröffentlicht: Sie stammten aus unserem Verkäufer-Fotowettbewerb und vermittelten einen spannenden Blick auf die Stadt. Zwölf Hinz&Kunzt-Verkäufer waren unter Anleitung unserer Fotografin Lena Maja Wöhler wochenlang auf Foto-Safari gewesen.

Eines dieses Bilder zeigte ein Schaufenster voller Hüte. Hinz&Künztler Ralf (46), schon länger obdachlos, hatte den Schnappschuss direkt bei uns um die Ecke in der Steinstraße beim Traditionsgeschäft Walther Eisenberg der Mützenmacher geschossen. „Mich haben Hüte schon immer fasziniert“, sagt Ralf. Insgeheim habe er sich schon immer solch‘ einen schönen Hut gewünscht, verriet er noch.

Das ist das Bild, mit dem Hinz&Künztler Ralf bei unserem Foto-Wettbewerb mitmachte. Foto: Ralf.

Als Thomas Burian diese Worte las, griff er direkt zum Telefonhörer. Er wollte unserem Verkäufer seinen Wunsch gern erfüllen, sagte er. Wir waren baff!

Leser und Verkäufer treffen sich

Nur wenige Tage später trafen sich die beiden hier bei uns im Vertrieb, um gemeinsam beim Mützenmacher eine passende Kopfbedeckung auszusuchen. Ein gezielter Griff unter den Tresen und Lars Küntzel hat einen eleganten und doch robusten Hut aus dunklem Wollfilz hervorgeholt und setzt ihn Ralf direkt auf den Kopf. Passt! Ralf wirft einen prüfenden Blick in den Spiegel und strahlt. „Der schützt mich ab sofort gegen Regen und Kälte, super.“

Der schützt mich ab sofort, super!– Hinz&Künztler Ralf

Auch der Schenker lächelt zufrieden. Aber vielleicht auch ein bisschen bedauernd? „Ich würde selbst auch gern einen Hut tragen, aber mir stehen sie einfach nicht“, so Thomas Burian. Dafür will er nun ab und zu Ralf und seinen Hut besuchen kommen. Und sehen, wie es beiden geht.

Über den Autor
Sybille Arendt
Sybille Arendt ist seit 1999 dabei - in der Öffentlichkeitsarbeit und der Redaktion.

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.