Zur Übersicht Modernere Sklaverei? Warum manche Zimmermädchen immer noch Dumpinglöhne bekommen
Tipp Hinz&Kunzt

Modernere Sklaverei? Warum manche Zimmermädchen immer noch Dumpinglöhne bekommen

Datum:
Di, 17. September 2019 17:30 - 19:30 Uhr
Ort:
Haus 73
Schulterblatt 73
Hamburg

2,46 Euro die Stunde: Mit diesem Hungerlohn wurde das Zimmermädchen Antonia im Jahr 2007 abgespeist. Die junge Frau hatte in einem Hamburger Fünf-Sterne-Hotel geputzt – als Angestellte eines Dienstleisters, der mit der Reinigung der Zimmer beauftragt war. An die Öffentlichkeit ging Antonia erst, als sie ihren Job verloren hatte – und sorgte so für einen Aufschrei der Empörung.

Zwölf Jahre später boomt der Touristikstandort Hamburg. Wie haben sich die Löhne derer entwickelt, die die Zimmer putzen? Zum vierten Mal hat das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt die Hotels der Stadt einem Fairness-Check unterzogen: Was sind die besten Häuser für Zimmermädchen? Wie kann es sein, dass Hotelreinigungskräfte von Subunternehmern immer noch ausgebeutet werden – trotz Mindestlohn und Zollkontrollen? Inwieweit sind Strukturen und Betroffene repräsentativ für andere Risiko-Branchen? Und wer kann was tun, um für faire Bezahlung von Zimmermädchen zu sorgen?

Es diskutieren:

  • Aldona Kucharczuk, Servicestelle Arbeitnehmerfreizügigkeit, Arbeit und Leben e.V.
  • Niklaus Kaiser von Rosenburg, Baseler Hof Hamburg
  • Dr. Norbert Cyrus, Europa Universität Viadrina Frankfurt (oder)
  • Ulrich Jonas, Journalist und Autor des vierten Hinz&Kunzt-Hotelreports

Moderation: Burkhard Plemper, Journalist

Die Veranstaltungsreihe „Hamburg! Gerechte Stadt“ greift soziale Probleme auf, die vielen Hamburgern das Leben schwer machen. Angesichts sozialer Not und empfundener Ungerechtigkeiten gehen die Veranstaltungen der Frage nach: Was muss getan werden, damit Hamburg eine gerechte Stadt wird?

Veranstalter der Reihe Hamburg! Gerechte Stadt sind: Diakonisches Werk Hamburg, Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein, Ev. –Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Hinz & Kunzt – das Hamburger Straßenmagazin, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie des Rauhen Hauses, Caritas Verband für Hamburg, Nordkirche Weltweit – Zentrum für Mission und Ökumene

Anklicken um die Karte zu aktivieren