Leichenfund an der Uni : Tod durch Desinfektionsmittel

Ein offenbar alkoholkranker Mann ist in einem Baucontainer an der Uni gestorben, nachdem er einen giftigen Cocktail aus Wasser, Wodka und Desinfektionsmittel getrunken hatte. Ein zweiter Mann überlebte das Getränk. Bauarbeiter fanden die beiden am Dienstagmorgen. 

unihh
Auf dem Gelände der Uni fanden Bauarbeiter am Dienstagmorgen einen Toten.

Grausiger Fund an der Uni Hamburg: In einem Container am Zoologischen Institut fanden Bauarbeiter am Dienstagmorgen zwei leblose Männer. Einer von ihnen war tot, der andere schlief stark alkoholisiert daneben und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Männer würden aus der „Trinkerszene“ stammen, so die Polizei. Es gebe keine Erkenntnisse, dass es sich um Obdachlose handele.

Dem 39-Jährigen wurde sein Alkoholismus zum Verhängnis: Er habe einen Cocktail aus Wasser, Wodka und Desinfektionsmittel getrunken und sei daran gestorben, sagte ein Sprecher zu Hinz&Kunzt. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei nach einer Obduktion aus, auch sei der Mann nicht gestürzt, wie eine Tageszeitung berichtete.

Text: BELA
Foto: flickr/boern

Diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie mit uns diskutieren wollen, besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite oder schicken Sie uns einen Leserbrief an redaktion@hinzundkunzt.de.